Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Fischerei
 

Gesetze, Verordnungen und Regelungen

Auf dieser Seite finden Sie relevante Gesetze, Verordnungen und Regelungen zum Fischereiwesen im Saarland
Auf dieser Seite finden Sie relevante Gesetze, Verordnungen und Regelungen zum Fischereiwesen im Saarland

1. Ausstellung von Fischereischeinen (Jahresfischereischein, Jugendfischereischein für ein Jahr oder Fünfjahresfischereischein)

Rundschreiben des MUV als Fischereibehörde an alle Städte und Gemeinden des Saarlandes

Zuständig für die Erteilung eines Fischereischeines ist nach § 30 Landesfischereiordnung
(LFO):
- für Personen, die im Saarland ihren Wohnsitz haben, die Ortspolizeibehörde, in deren Bezirk der Wohnsitz liegt, sowie der Fischereiverband Saar
- für alle übrigen Personen die Ortspolizeibehörde, in deren Bezirk der Antragsteller den Fischfang ausüben will, sowie der Fischereiverband Saar.

Anzeige von Besatzmaßnahmen

Anzeige von Besatzmaßnahmen

Der Fischereiberechtigte ist verpflichtet, einen der Größe und Beschaffenheit des jeweiligen Gewässers entsprechenden natürlichen Fischbestand aufzubauen und zu erhalten („Hegepflicht“). Sind hierzu Besatzmaßnahmen erforderlich, sind diese mit möglichst nahestehenden Fischbeständen vorzunehmen (siehe auch § 9 Saarländisches Fischereigesetz).

Besatzmaßnahmen in Fließgewässern sind der Fischereibehörde einen Monat vorher anzuzeigen.

  • Landesfischereiordnung (PDF 0,09 MB)

2. Der Saarländische Fischereischein - Gebühren und Fischereiabgabe (Stand: 20.04.2018)

Art  Gebühr    Fischereiabgabe  Summe 
 Jugendfischereischein  2,55 €  2,50 €  5,05 €
 Jahresfischereischein:  2,55 €  7,65 €  10,20 €
 Fünfjahresfischereischein:  12,50 €  37,50 €  50,00 €
 

Grundlagen:

- Allgemeines Gebührenverzeichnis (Stand 2.5.16) (http://www.saarland.de/9819.htm)
- § 46 Landesfischereiordnung (Stand 2007)
  Zur Erläuterung: eine Anpassung des Allgemeinen Gebührenverzeichnisses an den § 46 Landesfischereiordnung (Stand 2017) ist derzeit in Bearbeitung.
  Sobald dies erfolgt ist, werden die neuen Gebührensätze hier veröffentlicht.


3. Anerkennung der Fischerprüfung anderer Bundesländer

Die staatlich abgenommenen oder staatlich anerkannten Fischerprüfungen der anderen Bundesländer sind der Fischerprüfung nach der Landesfischereiordnung gleichgestellt und werden anerkannt (§ 36 LFO).

Kontakt

Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Referat D/3 Landschaft, Fischerei und Umweltbildung
Holger Zeck
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-4721
Fischereiverband Saar KöR
Feldstraße 49
66793 Dillingen
E-Mail-Kontakt
Telefon
(06831) 74776
Telefax
(06831) 704896

Downloads

Broschüre zum saarländischen Fischereirecht