Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Politik & Verwaltung
 

Mutmaßlicher Mord am hessischen Regierungspräsidenten Lübcke

Ministerpräsident Tobias Hans fordert zügige Aufklärung – mit aller Härte gegen Rechtsextremismus vorgehen

Pressemitteilung vom 18.06.2019 - 17:10 Uhr

Zu dem mutmaßlichen Mord an dem hessischen Regierungspräsidenten Walter Lübcke erklärte heute Ministerpräsident Tobias Hans:

„Sollte es zutreffen, dass ein rechtsextremistisches Netzwerk hinter dem Attentat auf den CDU-Politiker steckt, muss der Staat dies zügig und konsequent aufklären und mit aller Härte dagegen vorgehen. Ein bewaffneter Angriff auf einen Repräsentanten unseres Staates ist ein Angriff auf unsere freiheitlich demokratische Grundordnung. Wenn jemand wie Regierungspräsident Walter Lübcke, der für Freiheit und Demokratie in unserem Land offensiv eingetreten ist, dies mit seinem Leben bezahlen musste, dann ist unser Rechtsstaat herausgefordert. So wie wir in den 70er Jahren konsequent und mit allen Mitteln des Rechtsstaates gegen den linken Terror der RAF vorgegangen sind, genauso konsequent müssen wir den Rechtsextremismus in unserem Land bekämpfen.“