Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Weiterbildung
 

Grundbildungspakt 2.0 gegründet

Gemeinsam für Alphabetisierung und Grundbildung

Sbr., 13.09.2018. Rund 90 000 Saarländer im erwerbsfähigen Alter können nicht richtig lesen und schreiben. Schon 2013 hat Bildungsminister Ulrich Commerçon gemeinsam mit Vertretern der Bildungsträger, Kammern, Gewerkschaften, Wohlfahrts- und Unternehmensverbände die Vereinbarung zum Grundbildungspakt getroffen. Diese wird jetzt erneuert und erweitert: Mit 21 Organisationen unterzeichnete Bildungsminister Commercon den Grundbildungspakt Saar 2.0.

Die Unterzeichner/innen des Saarländischen Grundbildungspaktes 2.0
Die Unterzeichner/innen des Saarländischen Grundbildungspaktes 2.0

Ulrich Commerçon: „Ziel des Grundbildungspakts war und bleibt  auch in Zukunft, Menschen, die nicht oder nur unzureichend lesen, schreiben und rechnen können, zur besseren beruflichen, sozialen und ökonomischen Teilhabe zu befähigen. Analphabetisierung ist ein Problem, das wir nur langfristig lösen können. Vor allem ist die Lösung eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Der Grundbildungspakt Saar 2.0 ist auch ein erneuter Weckruf an alle gesellschaftlichen Gruppen, der an diese Verpflichtung erinnert.“ Während der fünfjährigen Zusammenarbeit konnte Bildungsminister Ulrich Commerçon bereits Erfolge erzielen. So wurden zehn Grundbildungszentren eingerichtet und Initiativen in Schulen und Betrieben bis hin zu geeigneten Maßnahmen im Strafvollzug ergriffen. Auch konnten die Teilnahmen an Alphabetisierungskursen mehr als verdoppelt werden. Unter der Nummer (0681) 9 38 9 38 9 wurde zudem ein sogenanntes Alpha-Telefon eingerichtet, bei dem sich Betroffene anonym informieren und beraten lassen kann. Für Kurs-Angebote im Saarland gibt es unter www.abc-kurs.de eine entsprechende Datenbank. „Uns ist es damit gelungen, die Menschen mit ihren Problemen an immer mehr Orten im Saarland abzuholen und ihnen Unterstützung aufzuzeigen. Die daraus erzielten Erfolgserlebnisse mögen für Außenstehende gering erscheinen, für die Betroffenen sind sie allerdings der lang ersehnte Türöffner zu einer Welt in der sie sich dazugehörig fühlen. Es lohnt sich also, um jeden einzelnen zu kämpfen“, sagt Commerçon.  Im Vordergrund der Diskussion stehen deshalb zukünftig weitere sogenannte Sensibilisierungsmaßnahmen, bei denen Beschäftigte aus Jobcentern, Sozial- und Jugendämtern oder der Gemeinwesenarbeit geschult werden, Menschen mit Lese- und Schreibdefiziten zu erkennen, zu motivieren und auf die Lernangebote hinzuweisen.

Hintergrund
Die Unterzeichnung des Grundbildungspaktes Saar 2.0 fand im Rahmen des ersten Saarländischen Grundbildungstages statt. Dazu kamen über 70 Vertreter der Paktpartner zum Erfahrungsaustausch zusammen und um weitere Maßnahmen zu planen. Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner bekräftigten mit ihrer Unterschrift die am 19. Februar 2013 getroffene Vereinbarung über eine gemeinsame Strategie für Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener im Saarland. Sie erklären sich bereit, die darin getroffenen Ziele weiterhin zu verfolgen, um gemeinsam den funktionalen Analphabetismus in unserem Land abzubauen, mehr Menschen in eine qualifizierte Beschäftigung zu bringen und sie damit in das gesellschaftliche Leben zu integrieren. Neu beigetreten sind dem Grundbildungspakt Saar 2.0 gegenüber seinem Vorgänger der Landkreistag des Saarlandes, der Landesjugendring Saar, die Landesarbeitsgemeinschaft Pro Ehrenamt und die Ministerien für Soziales und Justiz.

Hintergrund: Die LEO-Studie

Prof. Anke Grotlüschen, Leiterin der LEO-Studie.

Mit der LEO-Studie von Frau Professorin Grotlüschen (Uni Hamburg) wurden 2011 erstmals belastbare Zahlen zum funktionalen Analphabetismus veröffentlicht: Statt bislang geschätzten 4 Mio. können tatsächlich 7,5 Mio. erwerbsfähige Menschen in Deutschland keine Zeitung verstehend lesen.


Der Grundbildungspakt Saar

Foto: Dana Funke

Bildungsminister Ulrich Commerçon hat am 19.02.2013 gemeinsam mit den Vertreterinnen und Vertretern der Bildungsträger, Kammern, Gewerkschaften, Wohlfahrts- und Unternehmensverbände die Vereinbarung zum Grundbildungspakt unterzeichnet. Der Ergebnisbericht für den Zeitraum 2013-2016 liegt vor. Weiter geht es mit dem Grundbildungspakt Saar 2.0. Er soll auf dem ersten Saarländischen Grundbildungstag am 13. September 2018 unterzeichnet werden und parallel zur bundesweiten Dekade bis 2026 gelten. (Foto: Dana Funke)


Maßnahmen zur Alphabetisierung

Alpha-Plakatmotiv ab 2015

Wir tun etwas: Hörfunkwerbung, neue Flyer und Plakate, Einrichtung von Grundbildungszentren, ESF-Projekt zur arbeitsplatzorientierten Alphabetisierung, Einrichtung eines regionalen Beratungs-Telefons und mehr ...


Beschlüsse und Dokumente von Landtag, Bundestag und KMK

Plenum des Saarländischen Landtages

Im Saarländischen Landtag wurde 2014 das Bündnis für Alphabetisierung und Grundbildung auf Wunsch der Großen Koalition aus SPD und CDU grundlegend debattiert. Dabei wurde eine Resolution "Bündnis für Alphabetisierung und Grundbildung" einstimmig verabschiedet.


Telefonische Beratung

Telefonische Beratung

☎ 0681 - 9 38 9 38 9

Kurs-Angebote finden

Kurs-Angebote finden

Das Lernportal

Das Lernportal

Zahlreiche Lernmöglichkeiten zum Schreiben, Lesen, Rechnen und den Alltag.

Schulabschluss nachholen

Leseförderung im Saarland

Leseförderung im Saarland
Das Bibliotheken- und Leseförderungsportal des Saarlandes.