Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Vertretung des Saarlandes beim Bund in Berlin
 

Lesen im Quadrat – Saarländische Literatur in der Landesvertretung

04.09.2017 -

Das beliebte Format, das jeweils 4 Literaturschaffende aus der saarländischen Heimat die Möglichkeit bietet, sich dem Berliner Publikum vorzustellen, stieß wieder auf großes Interesse: Auf Einladung von Staatssekretär Jürgen Lennartz, Bevollmächtigter des Saarlandes beim Bund, stellten Dr. Armin König, Deana Zinßmeister, Harald Klein und Sören Meng eindrucksvoll unter Beweis, dass auch literarisch Großes im Kleinen entsteht.

Deana Zinßmeister, Harald Klein, Peter Kleiß, Sören Meng und Armin König (v.l.n.r.) auf dem Podium
Deana Zinßmeister, Harald Klein, Peter Kleiß, Sören Meng und Armin König (v.l.n.r.) auf dem Podium

Aus ‚Höllisch Gebrodel‘ trug Dr. Armin König, Bürgermeister der Gemeinde Illingen, der während seines Studiums bereits Lyrik und Prosa im VS-Saar-Almanach veröffentlichte, kurzweilig und packend vor.

Die Saarbrückerin Deana Zinßmeister faszinierte mit ihrem akribisch recherchierten Bestseller ‚Das Hexenmal‘, einem historischen Roman, für den sie sogar den Fluchtweg der Protagonisten selbst abgewandert ist. Der promovierte Archäologe Harald Klein lies sich von seiner Rundreise durch Syrien und Libanon im Jahr 2010 zu einem autobiographischen Roman inspirieren, der gerade vor dem aktuellen Hintergrund in der Region hoch interessante Einblicke bietet. Als ‚Ari TUR‘ tritt er übrigens auch bei Lesungen im Zusammenspiel mit dem syrischen Schauspieler und Theaterregisseur Mwouloud Daoud, der Lieder aus seiner Heimat vortrug, auf.

Sören Meng, Landrat des Landkreises Neunkirchen und Kunst- und Literaturfan, legte im vergangenen Jahr im Schaumberg-Verlag sein neuestes Werk ‚Mei Geheischnis‘ vor. Seine Texte mit Bezug zu Landschaft und Menschen in der Region rundeten einen überaus gelungenen Abend, gewohnt souverän moderiert von Dr. Peter Kleiß, ganz im Zeichen der saarländischen Literatur ab.