Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Vertretung des Saarlandes beim Bund in Berlin
 

Wooden Cloud von Martin Steinert bei ‚48h Neukölln‘

20.07.2017 -

Mit seiner ‚Wooden Cloud‘ lieferte der Saarländische Künstler Martin Steinert ein echtes Highlight für das Berliner Kunstfestival ‚48 h Neukölln‘. Zur Finissage  würdigte die Landesvertretung Saarland Künstler und Werk mit einem Empfang auf dem Richard Platz in Neukölln.

Die Wooden Cloud auf dem Richard-Platz in Neukölln
Die Wooden Cloud auf dem Richard-Platz in Neukölln

wooden cloud – Architektur der Wünsche ist ein Projekt, das über mehrere Jahre hinweg durch die Metropolen der Welt reisen wird. An jeweils markanten und stark frequentierten Plätzen der Städte werden monumentale Installationen aus tausenden Holzlatten entstehen. Bisherige Stationen: Saarbrücken und St. Petersburg, Berlin und bald nun auch Paris.

Das Besondere an der wooden cloud ist die Einbeziehung der Menschen. Zuschauer und Passanten werden eingeladen, ihre ganz persönlichen Wünsche, Hoffnungen oder Ängste auf die einzelnen Holzlatten zu schreiben, bevor sie in die Installation eingebaut werden. So wird jede Installation zu einer Momentaufnahme der gesellschaftlichen Befindlichkeit.

Martin Steinert, 1959 in Saarbrücken geboren, erlernte Bildhauerei in einem saarländischen Bildhauerbetrieb und studierte Kunstgeschichte an der Universität des Saarlandes. Seit einigen Jahren bilden raumgreifende Installationen aus Holzstäben den Schwerpunkt der künstlerischen Arbeit von Martin Steinert. Abstrakt figurative Formgebung sowie die Ambivalenz aus monumentaler Präsenz und zerbrechlicher Vergänglichkeit sind Merkmale dieser meist temporär angelegten Gebilde im öffentlichen Raum. Die raumästhetische Prägung einer fest gefügten Umgebung soll dabei über die tatsächliche Standdauer der Skulptur hinaus wirken.