Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Immissionsschutz
 

Bekanntmachung gemäß § 5 Abs. 2 des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVPG)

Der Entsorgungsverband Saar, Mainzer Straße 261, 66121 Saarbrücken hat beim Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz den Antrag auf Vorprüfung der Pflicht zur Umweltverträglichkeitsprüfung für folgendes Vorhaben gestellt:

Sanierung und Umbau der Kläranlage Rappweiler (409)

Durch die Sanierung, die einem Neubau der Anlage entspricht, soll die Kläranlage Rappweiler an den Stand der Technik angepasst werden.

Gemäß Nr. 13.1.3 der Anlage 1 des UVPG ist für die Beurteilung hinsichtlich seiner Umweltverträglichkeit eine standortbezogene Vorprüfung des Einzelfalls nach § 7 Abs. 2 des UVPG durchzuführen.

Das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz hat die standortbezogene Vorprüfung des Einzelfalls gemäß § 7 des UVPG durchgeführt und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass durch das Vorhaben keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen zu erwarten sind. Von der Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung konnte daher abgesehen werden.

Die Belange des Umwelt- und Naturschutzes werden im nachfolgenden wasserrechtlichen Genehmigungsverfahren geprüft und bei der Entscheidung über die Erteilung einer Genehmigung berücksichtigt.

Eventuelle Rückfragen können Sie an das Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz, Don-Bosco-Straße 1, 66119 Saarbrücken (Tel.: 0681-8500-0, Email: lua@lua.saarland.de), richten.

Saarbrücken, den 03.11.2017

Landesamt für Umwelt- und Arbeitsschutz

Im Auftrag

Dr. Michael Penth