Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Landwirtschaft und ländlicher Raum
 

Neuigkeiten, Termine und Berichte der ELER-Verwaltungsbehörde

ELER-Jahresveranstaltung 2017

Die für den 26.10.17 geplante ELER-Jahresveranstaltung 2017 muss leider auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Über eine Neuansetzung wird rechtzeitig informiert.


Tag der Regionen 2017

Das Team der ELER-Verwaltungsbehörde (von links): Herr Groß, Frau Petersheim-Miroll, Herr Neisius

Anlässlich des Tags der Regionen am 01.10.17 war die ELER-Verwaltungsbehörde im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz auf dem traditionellen Erntedankfest samt SR3-Landpartie auf dem Wintringer Hof Kleinblittersdorf mit einem eigenen Stand vertreten. Den zahlreichen Besuchern und Besucherinnen wurde der ELER (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes) und dessen positive Wirkung für den ländlichen Raum vorgestellt. Ein besonderer Fokus lag dabei auf LEADER. Mit dieser ELER-Maßnahme wird in besonderem Maße die regionale Entwicklung gefördert; Bürger entwickeln ihre Regionen. Zu den aus dem ELER-stammenden EU-Mitteln treten dabei immer auch noch Mittel aus der Bund-Länder Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der Agrarstruktur und des Küstenschutzes (GAK) bzw. Landesmittel. Gemeinsam wird in die ländlichen Gebiete investiert.
Weitere Informationen zum ELER finden sich hier: www.eler.saarland.de. Spezielle Informationen zu LEADER sind hier zu finden: https://www.saarland.de/SID-44219024-E60E71FC/92772.htm.
Informationen zur ebenfalls erfolgreich wirkenden Dorferneuerung finden Sie hier:  https://www.saarland.de/SID-D73802EA-55A730D9/92770.htm


Neue Broschüre: "Das kann der ELER" ab sofort erhältlich

Broschüre "Das kann der ELER"

Ab sofort ist die neue Broschüre "Das kann der ELER - 30 Beispiele zur Förderung der ländlichen Entwicklung in Deutschland" erhältlich. Die Broschüre wurde von der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) in Zusammenarbeit mit den ELER-Verwaltungsbehörden der Länder und dem Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft herausgegeben.

Die Broschüre ist kostenlos bei der ELER-Verwaltungsbehörde im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und bei der DVS erhältlich.


Besuch einer Delegation des chinesischen Landwirtschaftsministeriums 21.-22.06.17

Die Gäste aus China, deren deutsche Begleitung und die Gastgeber aus dem MUV.

Am 21. und 22.06.2017 besuchte eine Delegation des chinesischen Landwirtschaftsministeriums in Begleitung von deutschen Vertretern des Deutsch-Chinesischen Agrarzentrums (DCZ) und der Universität Hohenheim das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz im Saarland. Begrüßt wurden die Gäste von Herrn Staatssekretär Roland Krämer. Anliegen der weitgereisten Gäste war es, die Landwirtschaft, die Agrarverwaltung und die Agrarförderung im Saarland kennenzulernen. Neben Vorträgen von Experten der Abteilung „Landwirtschaft, Entwicklung ländlicher Raum" des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz und des Präsidenten der Landwirtschaftskammer, Richard Schreiner, wurden auch mehrere landwirtschaftliche Betriebe im Saarland und das Weltkulturerbe Völklinger Hütte besucht. Dabei wurde direkter Kontakt zu praktizierenden Landwirten geknüpft. Einen besonderen Schwerpunkt bildete dabei die ELER-Förderung im Saarland. Sie wurde u.a. von der ELER-Verwaltungsbehörde vorgestellt.

Ausgangspunkt des Besuches war die langjährig gute Beziehung zwischen der ELER-Verwaltungsbehörde im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz und der Universität Hohenheim. Daher übernahm auch die ELER-Verwaltungsbehörde die Organisation des Besuches.

Weitere Bilder des Besuches finden Sie in der Bildergalerie.


BGA-Sitzung 14.06.17

Sitzung des ELER-Begleitausschusses

Am 14.06.17 fand eine weitere Sitzung des ELER-Begleitausschusses unter Vorsitz von Herrn Dr. Ludes statt. Neben den beiden Vertreterinnen der EU-Kommission nahm auch eine Vertreterin des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft an der Sitzung teil.  Themen waren die Information der ELER-Verwaltungsbehörde über den aktuellen Stand der Umsetzung des SEPL 2014-2020 einschließlich des Zwischenberichts für 2016, die Fortschreibung des Informations- und Kommunikationsplans sowie die geplante Änderung des SEPL 2014-2020. 


BGA-Sitzung 06.12.16

Am 06.12.16 fand eine außerplanmäßige zweite BGA-Sitzung statt. Anlass hierfür war einerseits die bevorstehende Einreichung des 1. Änderungsantrages zum SEPL 2014-2020 und andererseits die Vorstellung der Ex-Post-Bewertung zur Förderperiode 2007-2013.


ELER-Verwaltungsbehörde zum Tag der Regionen beim Erntedankfest auf dem Wendelinushof

Kooperationsvereinbarung unterzeichnet

Anlässlich des Tags der Regionen wurde am 02.10.16 im Rahmen des traditionellen Erntedankfestes auf dem Wendelinushof St. Wendel eine Kooperationsvereinbarung zwischen den vier saarl. LEADER-Regionen und dem Ministerium unterzeichnet. Diese Kooperationsvereinbarung bildet die Grundlage für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit der Partner. Gemeinsames Ziel ist es, den LEADER-Prozess mit vereinten Kräften weiter voranzutreiben.
Diese Kooperation zeigte sich glich vor Ort, denn die vier LEADER-Regionen und die ELER-Verwaltungsbehörde waren mit einem gemeinsamen Stand vertreten. Dort konnten sich interessierte Besucher aus erster Hand über LEADER, die LEADER-Regionen und den ELER informieren.


ELER-Verwaltungsbehörde bei der 1. Saarl. Nachhaltigkeitskonferenz

Die ELER-Verwaltungsbehörde war bei der 1. Saarl. Nachhaltigkeitskonferenz, die am 15.07.16 an der Europäischen Akademie Otzenhausen stattfand, vertreten, um dort den ELER zu vertreten und sich über Nachhaltigkeit zu informieren.


BGA-Sitzung 2016

BGA-Sitzung 2016

Am 16.06.16 fand die zweite Sitzung des Begleitausschusses für den Saarländischen Entwicklungsplan für den ländlichen Raum 2014-2020 unter Vorsitz der Leiterin der ELER-Verwaltungsbehörde, Frau Sabine Ballier, statt.


ELER-Jahresveranstaltung 2016

Minister Jost eröffnet die ELER-Jahresversammlung

Zahlreiche Gäste waren am 12.05.16 der Einladung von Minister Reinhold Jost zur Jahresveranstaltung des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) 2016 ins Landhotel Finkenrech gefolgt, um über die Chancen und Schwerpunkte der ELER-Förderung für die ländliche Entwicklung im Saarland zu diskutieren.

Zunächst stellte Minister Reinhold Jost den Teilnehmern aus allen Bereichen der Bevölkerung den Saarländischen Entwicklungsplan für den ländlichen Raum 2014-2020 (SEPL 2014-2020), mit dem das Saarland Förderschwerpunkte in den Bereichen Land- und Forstwirtschaft, Naturschutz und ländlicher Infrastruktur sowie LEADER setzt, vor und erläuterte dabei die guten Gründe für diese Schwerpunktsetzung.

Danach informierten Herr Prof. Dr. Otmar Seibert von der Forschungsgruppe Agrar- und Regionalentwicklung in Triesdorf und Frau Franziska Nicke von der Landwirtschaftskammer für das Saarland als anerkannte Experten auf Ihrem Gebiet über die positiven Beiträge des ELER zur ländlichen Entwicklung und nachhaltigen Landbewirtschaftung.

Den interessanten Höhepunkt der Veranstaltung bildete eine von Frau Karin Mayer moderierte Podiumsdiskussion, an der neben Herrn Minister Reinhold Jost und Herrn Prof. Dr. Otmar Seibert auch Herr Klaus Fontaine vom Bauernverband Saar und der Bürgermeister der Gemeinde Mandelbachtal, Herr Gerd Tussing, teilnahmen. Auch die Gäste konnten und sollten mitdiskutieren und ihre Ideen und Fragen einbringen.



ELER- Informations- und Schulungsveranstaltung für Gemeinden und Gemeindeverbände am 28.04.16

Minister Reinhold Jost

Die Infoveranstaltung der ELER-Verwaltungsbehörde im Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz wurde gut besucht. Den Vertretern der saarl. Gemeinden und Gemeindeverbände wurden die rechtlichen Aspekte des ELER und der ELER-Förderung näher gebracht. Minister Reinhold Jost betonte dabei, dass sich das Ministerium als Dienstleister sehe und die Gemeinden nach Kräften unterstütze.


ELER-Verwaltungsbehörde auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin

Die ELER-Verwaltungsbehörde hat den ELER bzw. den Saarländischen Entwicklungsplan für den ländlichen Raum 2014-2020 im Rahmen der Internationen Grünen Woche in Berlin vertreten und dabei wichtige Informationen mit anderen Akteuren des ländlichen Raumes in Deutschland ausgetauscht.

Dazu hat die ELER-Verwaltungsbehörde am 15. Januar am Empfang des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz in der Vertretung des Saarlandes in Berlin sowie am 9. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft teilgenommen. Auch die Internationale Grüne Woche selbst wurde besucht.


ELER-Verwaltungsbehörde auf der 1. Regionalvermarktungskonferenz

ELER-Verwaltungsbehörde auf der 1. Regionalvermarktungskonferenz

Auf der 1. Konferenz zur Regionalvermarktung landwirtschaftlicher Produkte in der Großregion, die am 24.11.15 in der Europäischen Akademie Otzenhausen stattfand, war auch die ELER-Verwaltungsbehörde mit einem Stand vertreten. Die ELER-Verwaltungsbehörde informierte interessierte Teilnehmer und Besucher der Konferenz über den ELER und den Saarländischen Entwicklungsplan für den ländlichen Raum 2014-2020, insbesondere hinsichtlich der Fördermöglichkeiten. Dabei wurden auch die Leistungen des ELER und des Landes in Sachen ländlicher Entwicklung hervorgehoben. Das Informationsangebot wurde rege in Anspruch genommen.


Offizielle Anerkennung der 4 LEADER LAGs

Treffen LAGs September 2015

Zum dritten Mal in dieser Förderperiode trafen sich Vertreter der vier Lokalen Aktionsgruppen (LAG) mit Vertretern des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, um offene Fragen zur Umsetzung des LEADER-Ansatzes zu klären.  Beteiligt waren auch die ELER-Verwaltungsbehörde und die Zahlstelle ELER/EGFL als Ratgeber in Sachen ELER und SEPL 2014-2020.
Im Rahmen des Jour fixes überreichte Minister Reinhold Jost den vier ausgewählten LAGs auch ihre offiziellen Anerkennungsurkunden.


Die ELER-Verwaltungsbehörde zeigt Flagge!

Hissen der ELER-Fahne vor dem Umweltministerium

Seit dem 07.07.15 weht die ELER-Fahne vor dem Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz. Minister Reinhold Jost  hisste an diesem Tag gemeinsam mit der ELER-Verwaltungsbehörde die eigens entworfene neue Fahne vor dem Dienstgebäude des Ministeriums. Die ELER-Fahne kennzeichnet das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz als Dienstsitz der ELER-Verwaltungsbehörde und damit als Zentrum der Förderung des ländlichen Raumes durch die Europäische Union und das Saarland. Kernelement der ELER-Fahne ist das bekannte Emblem der Europäischen Union, wie dies von der EU-Kommission gefordert wird.


ELER-Verwaltungsbehörde informiert Geographie-Studenten der Uni Würzburg über den SEPL 2014-2020

Studentische Exkursion Wintringer Hof 02.07.15

Am 02.07.15 besuchte eine Gruppe von Studenten der Human-Geographie der Universität Würzburg das Saarland, um sich u.a. über die Biosphäre Bliesgau, den LEADER-Ansatz im Saarland und den Saarländischen Entwicklungsplan für den ländlichen Raum 2014-2020 (SEPL 2014-2020) zu informieren. Vertreter des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz, darunter der ELER-Verwaltungsbehörde, trafen sich mit den Studenten auf dem Wintringer Hof in Kleinblittersdorf. Nach einer Hofführung stellte die ELER-Verwaltungsbehörde den Studenten den ELER und den SEPL 2014-2020 vor. Die Örtlichkeit wurde nicht ohne Grund gewählt: Der Wintringer Hof ist ein Musterbeispiel koordinierter ELER-Förderung. Der landwirtschaftliche Betrieb mit langer Geschichte wurde und wird aus dem ELER unterstützt. Hier kamen und kommen u.a. das Agrarinvestitionsförderungsprogramm, die Dorferneuerung und LEADER zum Einsatz. Hier investieren Europa und das Saarland in den ländlichen Raum.


Begleitausschuss 2014-2020 konstituiert!

Minister Reinhold Jost (Mitte) beim ELER-Begleitausschuss

Am 10.06.15 trat der ELER-Begleitausschuss für die Förderperiode 2014-2020 zu seiner ersten und konstituierenden Sitzung zusammen. Der ELER-Begleitausschuss hat 26 ordentliche Mitglieder, die die Wirtschafts- und Sozialpartner und alle Bereiche der Zivilgesellschaft repräsentieren. Es wurde u.a. über die Auswahlkriterien, die Informations- und Kommunikationsstrategie und die Geschäftsordnung beraten.


SEPL genehmigt!

Am 26.05.15 hat die EU-Kommission den Saarländischen Entwicklungsplan für den ländlichen Raum 2014-2020 (SEPL 2014-2020) genehmigt. Damit ist der Weg frei für die Förderung der ländlichen Entwicklung aus Mitteln des ELER. Umweltminister Jost zeigte sich hoch erfreut „Die Genehmigung des SEPL ist ein Beweis unserer guten Arbeit. Damit bringen wir den ländlichen Raum im Saarland ein gutes Stück voran.“


Letter of Comfort eingegangen

Am 30.04.15 hat die EU/-Kommission den sogenannten „Letter of Comfort“ für den Saarländischen Entwicklungsplan für den ländlichen Raum 2014-2020 (SEPL 2014-2020) ausgestellt. Damit bestätigt sie die Übereinstimmung des SEPL 2014-2020 mit den Vorgaben der Europäischen Union, die Genehmigungsfähigkeit des SEPL 2014-2020 und den erfolgreichen Abschluss des kommissionsinternen Abstimmungsverfahrens. Nun steht noch die förmliche Genehmigung des SEPL 2014-2020 durch die Europäische Union aus. Zuvor muss die EU jedoch ihre Verordnung Nr. 1311/2013 zum mehrjährigen Finanzrahmen und ihren Haushaltsplan ändern.


Erster LEADER-Jour fixe zur neuen Förderperiode

Erster LEADER-Jour fixe zur neuen Förderperiode

Am 28.04.15 trafen sich die Vertreter der vier neuen LEADER-Regionen, LEADER-Referates und des Haushaltsreferates des MUV, der Zahlstelle ELER/EGFL und der ELER-Verwaltungsbehörde zum ersten LEADER-Jour fixe der Förderperiode 2014-2020. Bei dem Treffen wurde über die laufenden Vorbereitungen und Neuerungen der kommenden Förderperiode beraten und einige offenen Fragen geklärt. Die Dienststellen des MUV sicheren den LEADER-Regionen dabei ihre Unterstützung bei der weiteren Umsetzung zu.


ELER-Verwaltungsbehörde im Informationseinsatz

ELER-Verwaltungsbehörde im Informationseinsatz

Die ELER-Verwaltungsbehörde war auf den 9. Internationalen Grünlandtagen, die am 18. und 19.04.15 auf dem Wendelinushof in St. Wendel stattfanden, vertreten, um dort über den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) und die Fördermöglichkeiten des Saarländischen Entwicklungsplans für den ländlichen Raum (SEPL 2014-2020) zu informieren. Das Informationsangebot, zu dem auch Handouts gehörten, fand regen Zuspruch.


Künftig vier LEADER Regionen im Saarland: St. Wendeler Land, Landkreis Merzig-Wadern, Warndt-Saargau und Biosphäre Bliesgau

Bekanntgabe der LEADER-Aktionsgruppen 2014-2020 am 23. März 2015 - Minister Reinhold Jost mit den Vertretern der vier LEADER-Regionen und Evaluator Prof. Dr. Dr. Olaf Kühne (Foto: MUV)
Keine der vier Bewerber-Regionen ging leer aus: St. Wendeler Land, Landkreis Merzig-Wadern, Region Warndt-Saargau und Biosphäre Bliesgau haben mit ihren Lokalen Entwicklungsstrategien überzeugt und werden in das EU-Förderprogramm LEADER aufgenommen. Das entschied am Montag eine aus Fachleuten für den Bereich ländliche Entwicklung bestehende Kommission unter Vorsitz von Minister Reinhold Jost. Mit der Anerkennung als LEADER-Gebiete stehen den Lokalen Aktionsgruppen „Biosphärenreservat Bliesgau“ „KulturLandschaftsInitiative Sankt Wendeler Land“, „Land zum Leben Merzig-Wadern“, und „Warndt-Saargau“ bis 2020 Fördermittel in Höhe von jeweils 2.000.000 € zur Verfügung. Diese Fördermittel stammen zu 3/4 aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes der EU (ELER) und zu 1/4 aus Landesmitteln.
Minister Jost dazu: „Bei der LAG Biosphärenreservat Bliesgau hat besonders die starke Bürgerbeteiligung an der Erarbeitung der Lokalen Entwicklungsstrategie beeindruckt.“ Insbesondere die zentrale Zukunftsaufgabe Klimaschutz sei hier in her-vorragender Weise bearbeitet. „Die LAG Land zum Leben Merzig-Wadern“, so Jost, „glänzt durch eine besondere Einbindung der jungen Generation.“ Besonders gewürdigt von der Bewertungskommission wurde hier das Handlungsfeld „Gesundheits- und Pflegeversorgung“, das künftig von immer größerer Bedeutung sein werde. Sehr erfreut zeigte sich Minister Jost darüber, dass die Kulturlandschaftsinitiative Sankt Wendeler Land die jüngsten Entwicklungen zum Nationalpark vorausschauend in die Lokale Entwicklungsstrategie aufgenommen hat. Aus Sicht der Bewertungskommission wurde hier auch der Fokus auf das Thema Bildung begrüßt. „Die LAG Warndt-Saargau hat ihr Potenzial mit der Lage an der Grenze und ihrem industriell-kulturellen Erbe erkannt“, so Jost. Hier gebe es noch viele bisher unbekannte Schätze zu heben.

Insgesamt zeigten sich sowohl der Minister als auch die Bewertungskommission sehr zufrieden mit der Qualität der lokalen Entwicklungsstrategien.

ELER-Logo

Europäische Union - Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER)

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

Kontakt

Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Referat B/4
Thomas Groß
Ländlicher Raum, Flächenrevitalisierung, ELER-Verwaltungsbehörde
Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-4348
Telefax
(0681) 501-4314
Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Referat B/4
Holger Neisius
Ländlicher Raum, Flächenrevitalisierung, ELER-Verwaltungsbehörde
Keplerstraße 18
66117 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-4266
Telefax
(0681) 501-4314