Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Polizei
 

19-Jähriger überfällt Spielhalle in Ottweiler

Täter stellt sich im Rahmen der Fahndung

Pressemitteilung vom 17.03.2010 - 15:50 Uhr

Saarbrücken / Ottweiler. In der Nacht zum heutigen Mittwoch (17.03.2010, 03:09 Uhr) überfiel ein bewaffneter, maskierter Mann eine Spielothek in Ottweiler und ließ sich unter Androhung von Gewalt von den Bediensteten mehrere Hundert Euro aushändigen.

Einer der Bediensteten konnte einen stillen Notruf absetzen. Eine Streife der Neunkircher Polizei war kurze Zeit später am Tatort. Die Beamten wurden von dem Täter noch in der Spielhalle wahrgenommen. 

Der 19-jährige Mann aus Neunkirchen nahm einen Besucher als Geisel, begab sich vor die Tür, drohte die Geisel zu erschießen, wenn die Polizei ihm kein freies Geleit einräumt. Die Beamten forderten den Täter mehrfach auf, die Geisel frei zu lassen und die Waffe niederzulegen. Sie drohten ihrerseits den Schusswaffengebrauch an.

Als sich die Geisel vom Täter entfernen konnte und dieser mit der Waffe in Richtung der Polizeibeamten zielte, erfolgte die Abgabe eines Schusses auf den Täter. Dieser wurde am linken Arm getroffen, konnte seine Flucht jedoch über ein Gerüst, das an der Spielhalle aufgestellt war, zu Fuß fortsetzen. Im Zuge der Verfolgung sowie der sofort eingeleiteten Fahndung fanden die Beamten sowohl das bereitgestellte Fluchtfahrzeug (schwarzer Ford Fusion) als auch die vom Täter auf der Flucht zurück gelassene Waffe (Schreckschusspistole) sowie die Beute des Überfalls.

Der 19-Jährige stellte sich gegen 05:00 Uhr auf der Polizeibezirksinspektion Neunkirchen. Er wurde zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die Ermittlungen dauern an.

Landespolizeidirektion Saarland
Pressestelle
Mainzer Straße 134-136
66121 Saarbrücken
Tel.: 0681 / 962-2090 / -2091 / -2092 / -2093
Fax: 0681 / 962-2045