Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Politik & Verwaltung
 

Ein starkes Team …

… sucht Dich!

- Die Polizei im Saarland sucht Nachwuchskräfte -

 

Das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport stellt im Oktober nächsten Jahres

 

Kommissaranwärter/innen (m/w/d)

für den gehobenen Polizeivollzugsdienst

 

unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Widerruf ein.

 

Einstellungsvoraussetzungen:

 

Berechtigung zum Studium an der Fachhochschule für Verwaltung des Saarlandes
Diese kann nachgewiesen werden durch:

Allgemeine Hochschulreife (Abitur) oder

Fachhochschulreife mit Studienberechtigung oder

Abschluss in einem für den Polizeidienst förderlichen Ausbildungsberuf mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 und mindestens 2-jähriger Berufspraxis in diesem Beruf

 

Sie dürfen nicht gerichtlich bestraft sein und es dürfen keine Strafverfahren anhängig sein

Sie sind deutsche/r Staatsbürger/in oder Bürger/in eines EU-Staates

Sie haben das 37. Lebensjahr noch nicht vollendet

Sie haben das Deutsche Jugendschwimmabzeichen Bronze bzw. das Deutsche Schwimmabzeichen Bronze

Die Mindestgröße beträgt 1,62 m

Für Brillen- und Kontaktlinsenträger gibt es besondere Bestimmungen (siehe www.polizei.saarland.de).

 

Das Auswahlverfahren erfolgt nach dem Prinzip der Bestenauslese. Dieses besteht aus einem Sporttest (siehe www.polizei.saarland.de), einem schriftlichen und einem mündlichen Test sowie einer ärztlichen Untersuchung auf Polizeidiensttauglichkeit.

 

Bewerbungen von Frauen

Im Rahmen des Frauenförderkonzeptes strebt die Landesregierung eine Erhöhung des Frauenanteils an und ist daher an Bewerbungen von Frauen besonders interessiert.

 

Bewerber/innen mit Migrationshintergrund

Um den Erfordernissen der heutigen Zeit und den Anforderungen an die künftigen Polizistinnen/Polizisten gerecht werden zu können, hat die Gewinnung von Anwärter/innen mit Migrationshintergrund einen besonderen Stellenwert inne.

Deshalb haben wir ein besonderes Interesse an Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Förderung des Spitzensports in der saarländischen Polizei:

Die Landesregierung hat es sich zur Aufgabe gemacht, jungen, talentierten Sportlerinnen und Sportlern eine Möglichkeit zu bieten, Leistungssport und eine qualifizierte, hochwertige Berufsausbildung miteinander zu verbinden und hiermit für diesen Personenkreis eine gesicherte berufliche Zukunftsperspektive zu eröffnen.

Im Einstellungsjahr 2020 werden erneut Stellen für die Spitzensportförderung zur Verfügung gestellt. Einzelheiten hierzu erfahren Sie unter folgenden Kontaktdaten: einstellungsberater@innen.saarland.de, Tel.Nr.: (0681) 501-3575 und-3576 sowie auf unserer Internetseite. Sollten Sie die für die Aufnahme in die Sportfördergruppe benötigten Voraussetzungen erfüllen und an einer Bewerbung im Rahmen der Sportfördergruppe interessiert sein, bitte ich Sie dies in Ihrem Anschreiben anzugeben.

 

Darüber hinaus sind von den Bewerberinnen und Bewerbern Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten erwünscht.

 

Zusätzliche Informationen finden Sie im Internet unter

 

http://www.polizei.saarland.de/.

 

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer (0681) 501-3575 und

-3576 zur Verfügung.

 

 

Bitte registrieren Sie sich zuerst unter http://www.interamt.de/ und bewerben sich dann ausschließlich online unter der Stellen–ID 510712 bis spätestens 30. September 2019. Sollte Ihnen kein Internetzugang zur Verfügung stehen, wenden Sie sich bitte an uns.

 

Von der zusätzlichen Übersendung Ihrer Bewerbung sowie von Bewerbungsunterlagen per Post ist abzusehen.

 

Information für Bewerberinnen und Bewerber zur Erhebung personenbezogener Datengemäß Art. 13 ff. der EU-Datenschutz-Grundverordnung 2016/679 vom 27. April 2016 (DSGVO)

 

Diese Informationen beziehen sich auf Bewerbungsverfahren, die das Referat D 4 „Personal- und Rechtsangelegenheiten der Vollzugspolizei, Gefahrenabwehrrecht“ des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport des Saarlandes durchführt.

 

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen:

 

Ministerium für Inneres, Bauen und Sport, Referat D 4, Mainzer Straße 136,

66121 Saarbrücken

 

 

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

 

Ministerium für Inneres, Bauen und Sport, Der behördliche Datenschutzbeauftragte,

Mainzer Straße 136, 66121 Saarbrücken, Telefon: 0681/501-3552,

E-Mail: datenschutzbeauftragter@innen.saarland.de

 

Zweck der Verarbeitung, Rechtsgrundlage für die Verarbeitung und Speicherungsdauer:

 

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer Daten ist für das Bewerbungs- undAuswahlverfahren erforderlich. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung beruht auf den Artikeln 6 Abs. 1 Buchstabe b und 88 Abs. 1 DSGVO in Verbindung mit § 22 Abs. 1 des Saarländischen Datenschutzgesetzes bzw. den §§ 95 bis 102 des Saarländischen Beamtengesetzes.

 

Sollten Sie nicht eingestellt werden, werden Ihre personenbezogenen Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht, sobald die Geltendmachung von Ansprüchen, die sich aus dem Bewerbungsverfahren ergeben, nicht mehr möglich ist und ggf. der Rechtsweg gegen eine entsprechende Entscheidung des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport ausgeschöpft ist.

 

Art der gespeicherten Daten sowie Empfänger oder Kategorien von Empfängern Ihrer Daten:

 

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten, die Sie uns im Rahmen Ihrer Bewerbung über die Internetplattform Interamt bzw. per E-Mail oder auf dem Postweg zur Verfügung gestellt haben, in dem für die Durchführung des Auswahlverfahrens erforderlichen Umfang, sowie ggf. gefertigte Notizen im Rahmen der Durchführung von Vorstellungsgesprächen. Innerhalb des Geschäftsbereiches des Ministeriums für Inneres, Bauen und Sport erhalten diejenigen Stellen Ihre personenbezogene Daten in erforderlichem Umfang, die an der Durchführung des Auswahlverfahrens zu beteiligen sind (z. B. Personalrat, Frauenbeauftragte, ggf. Schwerbehindertenvertretung, ggf. Führungskräfte bzw. Fachverantwortliche, in deren Bereich die Stelle zu besetzen ist, ggf. Mitglieder der Auswahlkommission, ggf. Betriebsarzt).

 

Ihre Rechte:

 

Sie haben das Recht auf Auskunft nach Artikel 15 DSGVO über die bei uns über Sie gespeicherten Daten, das Recht auf Berichtigung falscher Daten nach Artikel 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Artikel 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 18 DSGVO sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Artikel 20 DSGVO.

 

Ein Antrag zur Geltendmachung der o. g. Rechte kannpostalisch oder per E-Mail an das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport, Referat D 4, Mainzer Straße 136, 66121 Saarbrücken, E-Mail: Einstellungsberater@innen.saarland.de, übermittelt werden.

 

Ihnen steht des Weiteren nach Artikel 77 DSGVO ein jederzeitiges Beschwerderecht über eine aus Ihrer Sicht rechtswidrige Datenverarbeitung bei der Aufsichtsbehörde zu.

 

Anschrift der Aufsichtsbehörde:

 

Unabhängiges Datenschutzzentrum Saarland, Fritz-Dobisch-Straße 12, 66111 Saarbrücken Telefon: 0681/94781-0, E-Mail:        poststelle@datenschutz.saarland.de