Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Gentechnik und Chemikalien
 

Zulassung gentechnisch veränderter Lebens- und Futtermittel

Europäisches Zulassungsverfahren

In der EU regelt die Verordnung (EG) Nr. 1829/2003 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 22. September 2003 über genetisch veränderte Lebens- und Futtermittel die Zulassung und Kennzeichnung von gentechnisch veränderten Lebens- und Futtermitteln in gesetzlich verbindlicher Form. Für alle Lebens- und Futtermittel, die in den Geltungsbereich dieser Verordnung fallen, gilt somit ein einheitliches EU-weites Zulassungsverfahren.

Es besteht im Wesentlichen aus zwei Schritten:

• Wissenschaftliche Bewertung durch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA),
• Zulassungsentscheidung durch die EU-Kommission und den ständigen Lebensmittelausschuss.


Zugelassen werden gentechnisch veränderte Lebens- und Futtermittel nur, wenn

• sie keine nachteiligen Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch und Tier oder die Umwelt haben,
• ihr Verzehr nicht zu Ernährungsmängeln führt und
• sie den Verbraucher nicht irreführen.

Ansprechpartner

Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Abteilung C
Jörg Klein
Arbeitsschutz, Verbraucherschutz, Tierschutz
Keplerstraße 18
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-3219
Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz
Referat B/2
Alfred Hoffmann
Agrarpolitik, Landwirtschaftliche Erzeugung, Ernährung
Keplerstraße 18
66117 Saabrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1887
Telefax
(0681) 501-4314
Landesamt für Verbraucherschutz
Konrad-Zuse-Straße 11
66115 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 9978-0
Telefax
(0681) 9978-4499
Anonyme Verbraucherhotline und Verbraucherbeschwerden
Landesamt für Verbraucherschutz
Konrad-Zuse-Straße 11
66115 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 9978-4501
Telefax
(0681) 9978-4499