Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Gesundheit
 

Influenza, Pandemieplan

Unter Influenza versteht man eine Erkrankung der Atemwege durch Influenza-Viren mit Begleitreaktionen des ganzen Körpers. Erreger der Grippe sind Influenza-Viren. Die Viren können ihre genetische Informationen verändern. Aus diesem Grund kommt es nicht zu Resistenz, wie bei anderen Viruserkrankungen, sondern es sind immer wieder neue Krankheitsausbrüche mit anderen Virusstämmen möglich. Kleinere Veränderungen führen zu kleineren Ausbrüchen (etwa alle ein bis drei Jahre). Anders als das Influenza-B-Virus ist das Influenza-A-Virus aber auch zu stärkeren Veränderungen in der Lage, was etwa alle 10 bis 15 Jahre zu globalen Epidemien führt. Seit 1977 zirkulieren weltweit zwei verschiedene Subtypen des Influenza-A-Virus. Influenza-B-Erkrankungen haben meist einen milderen Verlauf als die A-Erkrankungen, Influenza-C-Viren führen dagegen nur sporadisch zu menschlichen Erkrankungen. Von einer Influenzaepidemie spricht man, wenn 10-20% der Bevölkerung infiziert sind.

Ansprechpartner

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Abteilung E
Dr. Thomas Lamberty
Gesundheit, Prävention
Franz-Josef-Röder-Straße 23
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-3141

Influenza, Pandemieplanung

Downloads