Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Inneres, Bauen und Sport
 

Sechs neue Ordnungskräfte im Einsatz in der Landeshauptstadt

Innenminister Klaus Bouillon genehmigt Saarbrücken die Einstellung von sechs Ordnungskräften im Rahmen der bestehenden Sicherheitspartnerschaft, um die bereits verstärkte Präsenz in der Landeshauptstadt weiter zu erhöhen.

Das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport
Das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport

In dem am 24. April 2017 unterzeichneten „Letter of intent“ haben sich das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport und die Landeshauptstadt Saarbrücken dazu verpflichtet, über ihr bisheriges Engagement hinaus neue Konzepte zur Stärkung und Gewährleistung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in Saarbrücken und zur effizienten Abwehr von Gefahren für dieselben zu entwickeln.
Minister Bouillon: „Im Rahmen der Sicherheitspartnerschaft wurden und werden weiterhin verstärkt unangekündigt Brennpunkteinsätze zur Bekämpfung der Straßenkriminalität unter Führung der Polizeiinspektion Saarbrücken-St. Johann durchgeführt. Zudem werden diese Einsatzmaßnahmen zukünftig nachhaltig ergänzt durch die vorgesehene Videoüberwachung an der Johanniskirche und am Bahnhofsvorplatz.“

Die jetzt realisierte Einstellung von sechs zusätzlichen Ordnungskräften soll das Sicherheitsgefühl der Saarbrücker Bürgerinnen und Bürger stärken. Insgesamt 18 Ordnungskräfte stehen demnach ab sofort zur Verfügung.
Gute Erfahrungen hat man seit über 20 Jahren in der Landeshauptstadt mit dem systematisierten Einsatz von Kontaktpolizistinnen und –polizisten gemacht, die u.a. eine wichtige Scharnierfunktion zur Bevölkerung, aber auch zu den verschiedenen Verwaltungsbereichen erfüllen. Hier gibt es durchaus Optionen für einen weiteren Ausbau, zumal damit die Gelegenheit geschaffen wird, verstärkt lebensältere und/oder eingeschränkt verwendungsfähige Polizeivollzugsbeamtinnen und –beamte einsetzen zu können.