Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Landesinstitut für Präventives Handeln
 

Kindergarten plus

Aktuelle Termine Basisfortbildung 1: 

11. und 12. April 2019 sowie

24. und 25. Oktober 2019

Die Handpuppen Tula und Tim
Die Handpuppen Tula und Tim

Das Landesinstitut bietet Fachkräften in Zusammenarbeit mit der Deutschen Liga für das Kind und den saarländischen Lions Clubs seit 2011 eine Qualifizierung im Bildungs- und Präventionsprogramm Kindergarten plus zur Stärkung der kindlichen Persönlichkeit viereinhalb- bis sechsjähriger Kinder in Kindertageseinrichtungen an.

Das Programm Kindergarten plus wurde von der Deutschen Liga für das Kind entwickelt und besteht aus neun Modulen. Die Kinder werden mit Hilfe der Handpuppen Tula & Tim kindgerecht durch das Programm begleitet: Kreative Methoden und Impulse in Spielen, Übungen, Gesprächen, Bewegung und Liedern leiten die Kinder dazu an, Körperbewusstsein zu entwickeln, ihre Sinne zu erfahren, Gefühle ausdrücken und benennen zu können, Konflikte gewaltfrei zu lösen und Eigenarten wahrzunehmen. Fünf bis acht Monate nach Abschluss des neunten Moduls folgt ein Vertiefungsmodul, um die Wirkung der ersten neun Module zu verstärken und zu verstetigen.

Vermittelt werden die Inhalte in kleinen Gruppen mit acht bis zwölf Kindern von im Programm fortgebildeten Fachkräften. Um eine Implementierung in den Alltag der Kinder zu fördern, werden die Eltern durch Elternnachmittage, Elterninformationen und Spiel- und Gesprächsanregungen eingebunden.

Kindergarten plus basiert auf der Erkenntnis, dass die entscheidenden Grundlagen emotionaler Intelligenz im frühen Kindesalter gelegt werden und jedem geistigen Lernschritt ein emotionaler voraus geht.

Das Programm wurde von der Leuphana Universität Lüneburg evaluiert und hierbei in seiner Wirksamkeit bestätigt. Kindergarten plus wurde 2014 in die Grüne Liste Prävention aufgenommen und mit der Stufe drei „Effektivität nachgewiesen“ bewertet (http://www.gruene-liste-praevention.de/).

 

Weiterbildungsangebot Kindergarten plus

Das LPH bietet jährlich sowohl Basisfortbildungen, Reflexionstage als auch Teamfortbildungen für das Präventionsprogramm Kindergarten plus an.

Die anteiligen Programmkosten liegen für neu interessierte Kindertagesstätten bei 100€. Fortbildungen für bereits geschulte Kindergarten plus-Einrichtungen sind kostenfrei. Bitte nutzen Sie zur Anmeldung den zur Verfügung stehenden Anmeldebogen (rechte Spalte).

Bei allen Fragen rund um Kindergarten plus sind wir gerne Ihre Ansprechpartner.

Weitere Informationen finden Sie auch unter http://www.kindergartenplus.de/

Netzwerkprojekt "Bewegungsbaustelle" in Kooperation mit der AOK

Übergabe einer Bewegungsbaustelle durch die AOK und Frau Ministerin Monika Bachmann an die Kita Pusteblume in Dirmingen.

Die Bewegungsbaustelle ist ein von Wissenschaftlern unter motorischen, pädagogischen und gesundheitsförderlichen Aspekten entwickeltes, vielseitig einsetzbares Spielgerät, welches Kinder zum gemeinsamen, bewegten und intensiven Spielen anregen soll.


Die beiden Kooperationspartner AOK – Die Gesundheitskasse und das LPH vereinbarten im Jahr 2014 eine Zusammenarbeit zur Bewegungsförderung als Instrument zur Persönlichkeitsbildung und -stärkung in Kindertagesstätten.

Über das Netzwerkprojekt „Bewegungsbaustelle / Kindergarten plus“ werden Kindertageseinrichtungen mit Materialien zur Bewegungsbaustelle ausgestattet und in einem Workshop mit dem Arbeiten mit diesen Bewegungsmaterialien vertraut gemacht.

Ziel ist die Implementierung von bewegungsfördernden Angeboten im Rahmen der Netzwerkmaßnahme, um Vorschulkindern so früh wie möglich die Teilnahme an gesundheitsfördernden Bewegungsangeboten zu ermöglichen.


Foto: Saarland

Kontakt

Landesinstitut für Präventives Handeln
Shanta Ghosh-Broderius
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-3851
Telefax
(0681) 501-3879

Downloads