Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Impulse für den Mittelstand
 

Neubau eines InterCityHotels in Saarbrücken kann beginnen

17.08.2017
Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke (2. von rechts) bei der offiziellen Übergabe des RAG Grundstücks an die Immobiliengruppe. Foto: © MWAEV
Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke (2. von rechts) bei der offiziellen Übergabe des RAG Grundstücks an die Immobiliengruppe. Foto: © MWAEV

Das RAG-Grundstück in der Saarbrücker Hafenstraße, auf dem seit 1978 das Verwaltungsgebäude des Konzerns stand, wurde heute (17. August) offiziell an die Altin Immobiliengruppe übergeben. Der Rückbau des ehemaligen Verwaltungsgebäudes war Voraussetzung für die Umsetzung zum Neubau eines Vier- Sterne Hotels an gleicher Stelle.

„An dieser exponierten Stelle in der Saarbrücker Innenstadt, für uns an einem historischen Ort, kann in Kürze mit dem Neubau eines Hotels begonnen werden“, kündigte  Prof. Dr. Hans-Peter Noll, Vorsitzender der Geschäftsführung der RAG Montan Immobilien, heute anlässlich der offiziellen Grundstücksübergabe an. Als Immobilientochter der RAG Aktiengesellschaft ist die RAG Montan Immobilien seit nunmehr fast 40 Jahren mit der Flächen- und Projektentwicklung betraut. Sie sorgt an zahlreichen Standorten an Ruhr und Saar für nachhaltige Folgenutzungen auf ehemaligen Bergbauflächen. „Wir stehen zu unserer Verantwortung und leisten unseren Beitrag zum Strukturwandel im Saarland. Dies gelingt immer dort am besten, wo wir gemeinsam mit dem Land, der Kommune sowie mit privaten Investoren zusammen arbeiten können“, bekräftigte Noll.

Das in den 1970er Jahren errichtete Gebäude beherbergte als Verwaltungsgebäude der Saarbergwerke rund 800 Mitarbeiter. Zur damaligen Zeit ein äußerst modernes Bürogebäude mit Großraumbüros. „Aber genau dies bereitete uns bei der Marktansprache Schwierigkeiten“, erläuterte Christoph Happe, Leiter Immobilienvertrieb der RAG Montan Immobilien. Mochte das Gebäude in den 1970er und 1980er Jahren noch so modern sein, fand sich kein Investor, der das Gebäude revitalisieren wollte. Lediglich das Grundstück war von Interesse. „Natürlich steht das wirtschaftliche Interesse im Vordergrund, wenn wir Immobilien verkaufen. Dennoch haben wir von Beginn an mit der Landesregierung, vertreten durch Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke, und der Landeshauptstadt Saarbrücken konstruktive Gespräche über eine mögliche Folgenutzung des Grundstücks im Gesamtkontext des geplanten Messezentrums geführt“, erläuterte Happe. In allen Punkten überzeugt hat letztlich die Altin Immobiliengruppe.

„Wir sind stolz darauf, dass die Steigenberger Gruppe nach Saarbrücken kommt und mit uns zusammen das neue InterCityHotel eröffnet. Ich bin als Saarländer fest von diesem Standort überzeugt“, bekräftigte Mehmet Altin, Geschäftsführer der Immobiliengruppe. Mit dem Neubau entstehen 170 neue Hotelzimmer in exponierter Lage sowie ein neues Parkhaus. Für die Fassade des Neubaus zeichnen Wandel Lorch Architekten und Stadtplaner, und für das Innendesign das Büro Matteo Thun & Partners verantwortlich. Das InterCityHotel soll  im Jahr 2019 eröffnet werden.

Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke, der den Neubau des Hotels von Anfang an unterstützt hat, sagte: “Ich freue mich sehr, dass an diesem Standort mit verkehrsgünstiger Lage und unmittelbarer Nähe zur Congresshalle, zur Europagalerie und zur Bahnhofstraße ein neues Hotel entsteht. Damit wird die alte Fläche einer nachhaltigen Nutzung zugeführt.“ Er wertet den Rückbau des ehemaligen Verwaltungsgebäudes und die Herrichtung der Fläche als ein Beispiel für den Strukturwandel im Saarland. „Das neue Hotel wird einen wichtigen Baustein bei der Weiterentwicklung des Kongress- und Messestandortes Saarbrücken spielen und den Tourismus in der Landeshauptstadt stärken“, so Barke. Die Anstrengungen der RAG und der Altin Immobiliengruppe seien ein Gewinn für die Landeshauptstadt und das gesamte Saarland. Für Wirtschaftsstaatssekretär Jürgen Barke ein positives Signal, dass gerade private Investoren an den Standort glauben.