Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Medien-Newsroom
 

Empfang für die saarländischen Bundessieger des Wettbewerbs „Jugend musiziert“

Pressemitteilung vom 26.09.2017 - 18:10 Uhr

Die saarländischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 54. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, der in diesem Jahr in Paderborn stattfand, waren wie in der Vergangenheit wieder sehr erfolgreich.

Gruppenfoto mit der MInisterpräsidentin
Gruppenfoto mit der MInisterpräsidentin

Von den 21 jungen Musikerinnen und Musikern aus dem Saarland, die an diesem Bundeswettbewerb teilgenommen haben, wurden einer mit dem 1. Preis, zwei mit dem 2. Preis und vier mit dem 3. Preis für ihre musikalische Leistung in der Einzel- und Ensemblewertung ausgezeichnet. Zwei weitere Solisten waren erfolgreich und verfehlten nur knapp eine preisgekrönte Platzierung.

„Das erfolgreiche Abschneiden bei diesem Wettbewerb zeigt“, so Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, anlässlich des Empfangs für die Bundessieger am Dienstag (26.9.17), „dass das Saarland auf seinen musikalischen Nachwuchs stolz sein kann. „Jugend musiziert“ ist seit mittlerweile 54 Jahren ein wichtiger und lebendiger Kreativwettbewerb. Ohne dieses wichtige Forum der Begegnung und des Leistungsvergleichs würde sich die Förderung von musikalischen Talenten in unserer Region lange nicht so wirkungsvoll gestalten. Das Landesjugendsinfonieorchester profitiert davon ebenso wie das Landes-Schülerorchester oder das Jugendjazzorchester. Hinzu kommen Kammerensembles und nicht zuletzt die Konzerte junger Künstler in den verschiedenen Städten und Gemeinden, die eine erfreuliche Resonanz bei dem musikbegeisterten Publikum finden.“

Die saarländische Ministerpräsidentin betonte darüber hinaus in ihrer Ansprache, dass neben der kulturellen Bedeutung des Musizierens insbesondere auch die pädagogischen und kognitiven Erfahrungen sich dabei positiv auf die Persönlichkeitsstruktur der jungen Menschen auswirken. Kramp-Karrenbauer: „Musik fördert die soziale Kompetenz und kulturelle Orientierung, sie trainiert das aktive Hören, sensibilisiert die Sinne, berührt die Gefühle und regt die Kreativität an. Deshalb freue ich mich, dass die musikalische Bildung im Saarland einen hohen Stellenwert genießt.“

Abschließend dankte Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer den anwesenden Lehrern und Eltern für ihr Engagement bei der musikalischen Bildung des Nachwuchses und beglückwünschte die stolzen Preisträgerinnen und Preisträger zu ihren herausragenden Leistungen.

Die musikalische Umrahmung gestalteten die Preisträgerinnen und Preisträger Romeo Calcagno, Eva Gillen, Tobias Neubert, Benedikt Rivinius, Martina Rommel, Carl-Friedrich Welker und Benedikt Wesner mit Werken von Johann Sebastian Bach, Jacques Castérède und Joseph Haydn.

Ansprechpartner

Staatskanzlei des Saarlandes
Thorsten Klein
Regierungssprecher
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1126/1127
(0160) 8823468 (mobil)
Telefax
(0681) 501-1222
Staatskanzlei des Saarlandes
Pressestelle
Gabi Kümmel
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1210
Telefax
(0681) 501-1222