Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Nachhaltigkeit
 

Veranstaltung im Winter

Vierte Runde beim Gastro-Nachwuchs

Das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz will den saarländischen Gastronomie-Nachwuchs für die Verwendung regionaler Produkte sensibilisieren. „Wir wollen das kulinarische Erbe der Region an kommende Generationen weitergeben und zugleich einen Beitrag zur Stärkung der heimischen Landwirtschaft, aber auch zum Klimaschutz leisten“, erklärt Minister Reinhold Jost. Gemeinsam mit der Tourismuszentrale, dem Technisch-gewerblichen Berufsbildungszentrum 2 (TGBBZ 2) und Köchen der Genussregion lud der Minister zur nunmehr vierten Veranstaltung einer Kochreihe ein, Motto: „Regional Kochen macht Schule“ ein.

Im Berufsbildungszentrum zauberten saarländische Nachwuchsköche ein regional gefärbtes Drei-Gänge-Menü. Alexander Born vom Hubertushof Born in Niederwürzbach stand ihnen als Pate mit Rat und Tat zur Seite. Zudem hielt Dr. Arnold Ludes, Leiter der Abteilung Landwirtschaft im Umweltministerium, einen Vortrag zum Thema „Lebensmittelproduktion – Anspruch und Wirklichkeit“.

Vom Kochnachwuchs zum Hochgenuss - Menü Winter

Vom Kochnachwuchs zum Hochgenuss - Menü Winter

Carpaccio von der Gelbschwanzmakrele mit Tomaten und Öl

Cordon bleu von der Maispoulade mit roten Zwiebeln, Polenta mit Thymian

Rostige Ritter, Rieslingsabayon, Nougatparfait

Medienpartner Wochenspiegel

Medienpartner Wochenspiegel

Stöbern Sie auf den Seiten "gudd-gess" und entdecken Sie die regionale Küche neu.

Den saarländischen Gastronomie-Nachwuchs für die Verwendung regionaler Produkte sensibilisieren – das war das erklärte Ziel der Kochreihe „Regional Kochen macht Schule“, die das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz im vergangenen Jahr initiiert hat.