Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Medien-Newsroom
 

Ministerpräsident Hans ernennt Professorin Jana Koehler als Nachfolgerin von Professor Wolfgang Wahlster an der Universität des Saarlandes

Pressemitteilung vom 23.01.2019 - 16:45 Uhr

Dr. Jana Koehler, zurzeit Professorin an der Hochschule Luzern, Departement für Informatik, erhielt heute von Ministerpräsident Tobias Hans in der Staatskanzlei die Ernennungsurkunde zur Professorin für Künstliche Intelligenz an der Universität des Saarlandes. Gleichzeitig hat der Ministerpräsident ihrem Vorgänger als Hochschullehrer, Wolfgang Wahlster, die Dankurkunde der Landesregierung anlässlich seiner Ruhestandsversetzung überreicht und seine Verdienste gewürdigt.

v.l.n.r.: Prof. Dr. Jana Koehler, Ministerpräsident Tobias Hans, Prof. Dr. Wolfgang Wahlster
v.l.n.r.: Prof. Dr. Jana Koehler, Ministerpräsident Tobias Hans, Prof. Dr. Wolfgang Wahlster

Ministerpräsident Tobias Hans gratulierte Professorin Dr. Jana Koehler zu ihrer Ernennung und zeigte sich sehr erfreut, dass es der Universität des Saarlandes und dem DFKI gelungen sei, gemeinsam eine ausgewiesene Spezialistin für KI mit fundierten Erfahrungen in Forschung, Lehre und Industrie zu gewinnen. Er dankte Professor Dr. Wahlster für seine Verdienste um die Entwicklung des Informatik-Standorts Saarland. „Professor Wahlster gehört unbestritten zu den renommiertesten Informatikern weltweit. Er hat der Ausbildung der Studierenden und des wissenschaftlichen Nachwuchses eine besondere Bedeutung beigemessen. Mit 77 Doktorandinnen und Doktoranden haben ganze Generationen von KI-Forschern ihren wissenschaftlichen Werdegang bei ihm begonnen. Darüber hinaus hat er Gespür für die Potenziale wissenschaftlicher Fragestellungen und für die Innovationsbedarfe der Wirtschaft bewiesen und seine Expertise über die Jahre hinweg der Politik zur Verfügung gestellt. Unter seiner Leitung hat sich das DFKI seit seiner Gründung zum weltweit größten Forschungszentrum auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz entwickelt. An die Nachfolge eines derart außergewöhnlichen Wissenschaftlers, wie es Prof. Wahlster ist, sind immer hohe Erwartungen verbunden. Umso mehr freut es mich, dass mit der Berufung von Prof. Dr. Koehler an die Universität des Saarlandes ein wichtiger Generationenwechsel vollzogen wird, dem ein zweiter großer Schritt im Februar für das DFKI folgen wird.“

Nach dem Studium an der Humboldt-Universität Berlin wurde Jana Koehler 1994 bei Wolfgang Wahlster an der Universität des Saarlandes promoviert. Nach Postdoc-Aufenthalten in den USA und Schweden habilitierte sie sich 1999 für das Fach Informatik an der Albert-Ludwig-Universität Freiburg im Breisgau. Ende der 90er Jahre ging Jana Koehler in die Schweiz und wechselte zunächst in die freie Wirtschaft. Sie arbeitete für den Aufzughersteller Schindler und war in leitender Funktion für IBM am Forschungsstandort in Rüschlikon tätig. Nach zehn Jahren bei IBM kehrte sie in die Wissenschaft zurück und wirkt seitdem sehr erfolgreich an der Hochschule Luzern.

Prof. Dr. Jana Koehler wird ihren Dienst an der Universität des Saarlandes am 1. Februar 2019 aufnehmen. Sie folgt damit ihrem Doktorvater Professor Wolfgang Wahlster als Hochschullehrerin und wird auch dessen Funktionen im DFKI als Vorsitzende der Geschäftsführung und als technisch-wissenschaftliche Direktorin des DFKI übernehmen. Am 25.2.2019 wird dieser bedeutsame Wechsel für den Wissenschaftsstandort Deutschland in einer Festveranstaltung vollzogen und Gegenstand einer gesonderten Würdigung und Pressemitteilung der Sitzländer Saarland, Rheinland-Pfalz und der Hansestadt Bremen.

Mit Prof. Dr. h.c. mult. Wolfgang Wahlster scheidet ein höchst renommierter Hochschullehrer aus dem aktiven Dienst an der Universität des Saarlandes aus. Für seine Forschungen wurde er u.a. mit dem Deutschen Zukunftspreis des Bundespräsidenten und dem Bundesverdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. Er erhielt Ehrendoktorwürden der Universitäten Darmstadt, Linköping und Maastricht. Prof. Wahlster ist Mitglied der Nobelpreis-Akademie in Stockholm sowie der Deutschen Nationalakademie Leopoldina. Als Mitglied von Beratungsgremien der Bundesregierung wie den Partnern für Innovation und der Forschungsunion hat er Zukunftsprojekte wie Industrie 4.0, Smart Service Welt und die Plattform Lernende Systeme maßgeblich mitinitiiert.

Ministerpräsident Hans dankte Prof. Wahlster für sein engagiertes und erfolgreiches Wirken. „Sie haben maßgeblich dazu beigetragen, dass sich die Informatik  zu einem Schwerpunkt an der Universität des Saarlandes mit internationalem Renommee entwickelt hat und mit international herausragenden Wissenschaftsstandorten konkurrieren kann. Sie haben sich in besonderer Weise für das Saarland verdient gemacht.“

Das langjährige Engagement Wahlsters für das Saarland ist nicht zuletzt darin deutlich geworden, dass er seit 2004 Saarland Botschafter ist und von 2005 bis 2018 als deren Sprecher fungierte. In Anerkennung seiner vielfältigen besonderen Verdienste um das Saarland wurde ihm 2017 von der damaligen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer der Saarländische Verdienstorden verliehen.

Ansprechpartner

Staatskanzlei des Saarlandes
Anne Funk
Regierungssprecherin
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1126/1127
(0160) 8823468 (mobil)
Telefax
(0681) 501-1222
Staatskanzlei des Saarlandes
Pressestelle
Gabi Kümmel
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1210
Telefax
(0681) 501-1222