Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Finanzen und Europa
 

Europa-Staatssekretär Roland Theis zur Eröffnung des Musée „guerre et paix“ in den französischen Ardennen: „Das Museum ist ein Mahnmal für den Frieden und ein besonderer Erinnerungsort.“

22.01.2018

Am Montag (22.01.2018) nahm Roland Theis, Bevollmächtigter für Europaangelegenheiten des Saarlandes, auf Einladung von Noël Bourgeois, Präsident des Conseil Départemental des Ardennes, an der Eröffnung des „Musée Guerre & Paix en Ardennes“ in Novion-Porcien teil. Das Museum in den französischen Ardennen erinnert an drei Kriege, die für Frankreich und Deutschland von besonderer Bedeutung waren: An den Deutsch-Französischen Krieg (1870/71), den Ersten Weltkrieg und den Zweiten Weltkrieg.

In seinem Grußwort an die über 150 Gäste erklärte Roland Theis: „Das Museum zeigt uns, wie sehr die Gebiete in den Grenzregionen zwischen Deutschland und Frankreich umkämpft waren. Es erklärt eindrucksvoll unsere deutsch-französische Geschichte. Gleichzeitig ist es ein Mahnmal für den Frieden in unserer Region. Dass wir heute am 22. Januar 2018, dem 55. Elysée-Jahrestag, gemeinsam diese Gedenkstätte eröffnet haben, ist ein schöner Beweis für eine gelungene deutsch-französische Aussöhnung. Dies bewegt mich als Kind mit deutsch-französischen Eltern ganz besonders.“

Auch für junge Menschen sei das Museum besonders geeignet. „Ich würde mich freuen, wenn Schulklassen aus dem Saarland das Museum besuchen, um die Bedeutung des friedlichen Zusammenlebens in unserer Region zu erkennen; ein Zusammenleben, das in anderen Grenzregionen dieser Welt noch nicht so selbstverständlich ist“, so Staatssekretär Roland Theis abschließend.

 

Hintergrund:

Das Museum „guerre et paix“ ist aus einer privaten Sammlung entstanden, die vom Conseil Départemental erweitert wurde. Es informiert über 75 Jahre deutsch-französische Geschichte anhand des Deutsch-Französischen Krieges von 1870/71, des Ersten Weltkrieges und des Zweiten Weltkrieges.

Gezeigt werden mehr als 14.000 Objekte, die in sechs große Komplexe aufgeteilt sind. Das Museum befindet sich in den französischen Ardennen (Adresse: Impasse du Musée, F-08270 Novion-Porcien). Es wurde 2017 mit dem Label der „Mission du Centenaire de la Première guerre mondial“ Frankreichs ausgezeichnet und wurde nach einer Komplettrenovierung wieder neu eröffnet. Weitere Informationen unter: www.guerreetpaix.fr