Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
AhA - Agenturen für haushaltsnahe Arbeit
 

AhA! - Für Sie da!

Das von der Landesregierung geförderte Projekt "AhA - Agenturen für haushaltsnahe Arbeit" verzeichnet trotz Wirtschaftskrise steigende Verkaufszahlen.

Die Mitarbeiter der landesweit vernetzten Agenturen bieten zu fairen und bedarfsorientierten Preisen hauswirtschaftliche Leistungen wie Reinigungsarbeiten, Wäschepflege, Blumenpflege sowie Einkäufe und Botengänge an.
Die Mitarbeiter der landesweit vernetzten Agenturen bieten zu fairen und bedarfsorientierten Preisen hauswirtschaftliche Leistungen wie Reinigungsarbeiten, Wäschepflege, Blumenpflege sowie Einkäufe und Botengänge an.

Im Jahr 2014 konnten rund 10.000 förderfähige Dienstleistungsstunden im Monat verkauft werden. Bis Ende des Jahres 2014 wurden über 270 legale Arbeitsplätze für Dienstleisterinnen und Dienstleister in den Agenturen geschaffen. Von der Förderung konnten im Jahr 2014 rund 1.800 Kunden der Dienstleistungsagenturen profitieren.
In der Vergangenheit gerieten die Anbieter von Arbeiten im Haushalt und deren Kunden nur zu oft in die Illegalität der Schwarzarbeit. Aus diesem Grund hat die Saarländische Landesregierung im Juli 2004 das Projekt „AhA – Agentur für Haushaltsnahe Arbeit“ ins Leben gerufen.

Die Mitarbeiter der landesweit 12 Agenturen (Stand Februar 2015) bieten zu fairen und bedarfsorientierten Preisen hauswirtschaftliche Leistungen wie Reinigungsarbeiten, Wäschepflege, Blumenpflege sowie Einkäufe und Botengänge an. Diese Dienstleistungen bezahlt der Kunde dann monatlich bei seiner Agentur. Dadurch entfällt der bürokratische Aufwand, der ihm bei der Anmeldung einer Haushaltshilfe andernfalls entstünde. Zudem kann er die in Rechnung gestellten Dienstleistungen mit 20 % bis zu einer Höhe von 20.000 Euro steuerlich geltend machen. Die jeweilige Agentur organisiert überdies Krankheits- und Urlaubsvertretungen, sodass eine Unterstützung bei Haushaltsarbeiten ohne Unterbrechung das ganze Jahr hindurch gewährleistet ist. Die Mitarbeiter sind bei den Agenturen sozialversicherungspflichtig beschäftigt und damit nicht dem Risiko ausgesetzt, in illegale Schwarzarbeit abzurutschen.

Der Zuschuss pro Dienstleistungsstunde den die AhA-Dienstleistungsagentur als Anschubfinanzierung erhält beträgt im ersten und zweiten Jahr 3,50 Euro und im dritten und vierten Jahr 2,50 € und zwar für maximal 10 Stunden pro Monat und Haushalt. Eine Doppelförderung von Dienstleistungsstunden ist nicht möglich. Privathaushalte, die für die gekauften Dienstleistungsstunden bereits Zuwendungen von anderen Stellen wie Krankenkasse, Pflegekasse usw. erhalten, können keine vom Land bezuschussten Stunden kaufen.

Kontakt (nur für Ansprechpartner teilnehmender Agenturen)

Marita Kuhn
Ansprechpartnerin für Fragen zu AhA
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-3309
Telefax
(0681) 501 3302