Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Kreativwirtschaft
 

Gesucht – gefunden: Kreative Köpfe mit Kreativsonar ausgezeichnet

15.07.2016
Die Gewinner des Kreativsonar 2016: Bei der offiziellen Preisverleihung in der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) wurden vier Projekte mit einem Preis und sechs weitere mit einer Anerkennung ausgezeichnet. Foto: © Stefan Sämmer
Die Gewinner des Kreativsonar 2016: Bei der offiziellen Preisverleihung in der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) wurden vier Projekte mit einem Preis und sechs weitere mit einer Anerkennung ausgezeichnet. Foto: © Stefan Sämmer

Die Preisträger des Kreativsonar 2016 sind gefunden. Im Rahmen der offiziellen Preisverleihung in der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) am Donnerstagabend wurden vier kreative Projekte mit einem Preis, sowie sechs weitere mit einer Anerkennung ausgezeichnet.

Staatssekretär Jürgen Barke: „Für junge Kreative ist der Wettbewerb die Chance, ihr Geschäftsmodell oder ihre Idee in die Umsetzung zu bringen oder wertvolle Tipps zur Unternehmensführung zu bekommen. Außerdem profitieren sie von dem Öffentlichkeitseffekt, den wir mit dem Wettbewerb erzielen. Schlussendlich geht es auch darum, der Kreativszene unserer beider Länder ein Gesicht zu geben und sie miteinander zu vernetzen“.

Sein rheinland-pfälzischer Kollege Andy Becht hat die Auszeichnungen übergeben. „Kreativsonar zeigt, wie lebendig die rheinland-pfälzische und saarländische Kultur- und Kreativwirtschaft ist. Die vier Gewinner haben hervorragende Unternehmensideen entwickelt – und das aus so unterschiedlichen Bereichen wie nachhaltige Mode, Sounddesign, Virtual Reality oder der Verbindung von Design und sozialem Unternehmertum“, so Staatssekretäre Becht. „Solch kreative Köpfe halten ein Land innovativ und dynamisch!“

Ausgelobt wurde Kreativsonar durch das Ministerium für Wirtschaft Arbeit, Energie und Verkehr des Saarlandes und das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz. Durchgeführt wurde der Wettbewerb von der IMG Innovations-Management Rheinland-Pfalz. Kooperationspartner sind das kreativzentrum.saar sowie das Business and Innovation Center (BIC) Kaiserslautern.
„Als Förderbank des Landes freuen wir uns, kreative Unternehmen, die ihre Geschäftsidee mit Leidenschaft und Begeisterung umsetzen, unterstützen zu können. Jedes der vier nominierten Unternehmen überzeugt durch seine individuelle Geschäftsidee, seine nachhaltige Herangehensweise und seine konzeptionelle Umsetzung“, erläuterte Dr. Ulrich Link, Mitglied des Vorstandes der ISB.

In der saarländischen Kultur-und Kreativwirtschaft mit ihren elf Teilbranchen, rund 2.300 Unternehmen und ca. 7.000 Arbeitsplätzen wird pro Jahr etwas mehr als 1 Milliarde Euro umgesetzt. Rund 27.000 Menschen sind in Rheinland-Pfalz in der Kultur- und Kreativwirtschaft in rund 10.000 Unternehmen beschäftigt bei einem Gesamtumsatz von 4,25 Milliarden Euro..


Die Gewinner:

Määh in Germany | Koblenz
Aus Leidenschaft für das Material und Begeisterung für die Mode. Im Mittelpunkt von MÄÄH in Germany stehen Lammfelle die auf höchstem kürschnerischen Niveau geschert, bemalt und nappiert werden. Die üblicherweise ungenutzten Felle, die ausschließlich aus der Nahrungsmittelproduktionen stammen, erfahren durch kreatives Design und handwerkliche Perfektion ein Up-creating und werden zu hochwertig modischen Schuhen und Taschen verarbeitet.

MediaApes GmbH | Neustadt an der Weinstraße
Musikkompositionen und Produktion, verbunden mit Management und Industrie. Die MediaApes GmbH ist ein Co-Verlag mit eigenem Tonstudio, agiert als Spezialist für innovatives Soundmarketing und bietet von Jingles für Radio und TV, über Soundlogos bis hin zu komplettem Sounddesign ein breites Spektrum und viel Erfahrung. Dabei steht nicht nur der internationale Markt sondern auch die Nähe zu regionalen Unternehmen und Musikern im Fokus. Von der Pfalz in die Welt.

maas_arts objects and performances | Limbach
maas_arts objects and performance hat es sich zum Ziel gemacht, Produkte in einem neuen Kontext darzustellen und dadurch spannende Assoziationsketten entstehen zu lassen. Deshalb stehen in seinen Kunstwerken nicht die Produkte als solche im Vordergrund, sondern vor allem ihre ästhetischen Aspekte. Mit seinem Projekt "Sterne für ..." bringt Jochen Maas nun Designobjekte und soziales Unternehmertum in einem Geschäftsmodell zusammen und ist damit bereits über die Grenzen des Saarlandes hinaus tätig.

360-Grad-Video & Virtual-Reality | Saarbrücken
360-Grad-Video & Virtual-Reality ist ein Produkt der Aspekteins GmbH. Das interdisziplinäre Team von Informatikern, 3D-Artists, Medienwissenschaftlern und Filmschaffenden erschafft schon heute die virtuellen Welten von Morgen. Als Full-Service-Agentur bietet Aspekteins Beratung und Betreuung  von der Idee und konzeptionellen Umsetzung bis hin zur Produktion von Virtual-, Augmented-, und Mixed-Reality Inhalten.


Anerkennungen:

  • Moi Dasch, Pirmasens, Bereich Designwirtschaft (maßgeschneiderte Taschen)
  • Der König ist in der Stadt, Bruchmühlbach-Miesau, Bereich Werbewirtschaft (Marketingstrategien zur Belebung von Innenstädten / des Einzelhandels)
  • Wo gibt's was? – Unser Angebot in …, Saarbrücken, Bereich Werbewirtschaft (crossmedialer Einkaufsführer)
  • Inklusion fängt bei Kleidung an!!!, Neuwied, Bereich Designwirtschaft (Spezialanfertigungsservice)
  • Le Prêt-à-Parler, Saarbrücken, Bereich Sonstiges (Sprachkurse in Verbindung mit Exkursionen und Yoga)
  • LearnAlyst, Saarbrücken, Bereich Software- /Games-Industrie (Lernspiele mit Lernanalysemöglichkeit)