Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Wissenschaft
 

Neuer Professor für Informatik mit Schwerpunkt Softwaretechnik an der Universität des Saarlandes

12.02.2019 -

Professor Dr.-Ing. Sven Apel, zurzeit Professor für Softwaretechnik an der Universität Passau, erhielt am Dienstag (12.2.19) in der Staatskanzlei die Ernennungsurkunde zum Professor für Informatik mit Schwerpunkt Softwaretechnik.

Dr. Susanne Reichrath, Beauftragte des Ministerpräsidenten für Hochschulen, Wissenschaft und Technologie, überreichte Dr.-Ing. Sven Apel die Ernennungsurkunde.
Dr. Susanne Reichrath, Beauftragte des Ministerpräsidenten für Hochschulen, Wissenschaft und Technologie, überreichte Dr.-Ing. Sven Apel die Ernennungsurkunde.

Sven Apel studierte an der Universität Magdeburg Informatik, wo er nach einem Aufenthalt an der University of Texas in Austin im Jahr 2007 zum Dr.-Ing. promovierte. Für seine Dissertation erhielt er den renommierten Software-Engineering-Preis der Ernst-Denert-Stiftung. Von 2010 bis 2013 leitete er eine Emmy-Noether-Nachwuchsgruppe der DFG an der Universität Passau. Im Oktober 2013 erhielt er eine Heisenberg-Professur der DFG und wurde an der Universität Passau zum Professor ernannt. Herr Apel ist Mitglied der Young Academy of Europe sowie Distinguished Member der Association for Computing Machinery.

Wissenschaftliche Schwerpunkte von Sven Apel sind die Entwicklung, Analyse und Evolution von großen Softwaresystemen. Trotz der enormen Bedeutung von Software für Gesellschaft und Wirtschaft sind etablierte Methoden, Techniken und Prozesse der Softwaretechnik weit davon entfernt, dieser Bedeutung Rechnung zu tragen. Herr Apel kombiniert daher Techniken aus verschiedenen Bereichen, wie z.B. Programmanalyse, Testen, maschinelles Lernen, um Software verlässlicher und effizienter zu machen. Er arbeitet zudem eng mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen zusammen, z. B. mit dem Leibniz-Institut für Neurobiologie, um zentrale Fragen zu Programmiermethodik, Programmverständnis und der Ausbildung von Softwareentwicklerinnen und -entwicklern zu beantworten.

Weitere Schwerpunkte seiner Forschung sind die domänenspezifische Optimierung von Programmen, insbesondere im Hochleistungsrechnen, die Analyse von global verteilten Softwareprojekten mittels soziotechnischer Netzwerkanalyse, der Faktor „Mensch“ in der Softwareent-wicklung sowie empirische Methoden im Bereich Softwaretechnik.

An der Universität des Saarlandes wird Sven Apel die Bereiche der Softwaretechnik und Programmiermethodik in Forschung und Lehre vertreten. Wichtige Schwerpunkte seines Lehrstuhls an der Universität des Saarlandes sind die Erforschung von Programmverständnis mittels Methoden der kognitiven Neurowissenschaften, Techniken zur Entwicklung sicherer und effizienter Softwaresysteme sowie empirische Methoden zur Erforschung des Faktors „Mensch“ in der Softwareentwicklung.

Sven Apel wird seinen Dienst als Professor an der Universität des Saar-landes am 1. April 2019 aufnehmen.