Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche

Herausgeber des Portals:

Initiative Saarländische Bergbaustraße
 

Emilianus-Stollen

66798 Wallerfangen · Schlossbergstraße

Erlebniskategorien: Technik, Landschaft und Erinnern

Die in Stein gehauene „Emilianus-Inschrift“ am Stolleneingang lautet: „Incepta officina emiliani Nonis Mart“ - „Der Betrieb des Aemilianus nahm am 7. März seine Arbeit auf". Foto © Delf Slotta
Die in Stein gehauene „Emilianus-Inschrift“ am Stolleneingang lautet: „Incepta officina emiliani Nonis Mart“ - „Der Betrieb des Aemilianus nahm am 7. März seine Arbeit auf". Foto © Delf Slotta

Der Emilianus-Stollen ist ein Bergwerk aus der Römerzeit und diente dem Abbau des Kupferminerals Azurit, das zur Herstellung einer himmelblauen Farbe verwendet wurde. Dieses sogenannte „Wallerfanger Blau“ wurde auch im Mittelalter und der frühen Neuzeit gewonnen. Auch Albrecht Dürer soll es verwendet haben. Das römische Bergwerk besteht aus dem oberen und unteren Stollen. Begehbar ist jedoch nur der obere. Von Bedeutung ist auch die in den Felsen geritzte Okkupationsinschrift, bei der es sich um die einzige erhaltene Bergwerksinschrift des römischen Imperiums handelt. Seit 1976 ist der Stollen für Besucher nach Vereinbarung zugänglich.

Kontakt

Ministerium für Bildung und Kultur
Leiter Referat F/2 Industriekultur
Delf Slotta
Trierer Straße 33
66111 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-7492
Telefax
(0681) 501-7960