Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Kultur
 

Kinder- und Jugendtheater

Theater Überzwerg

Das Theater mit Spielstätte in Saarbrücken-St. Arnual hat sich seit seiner Gründung 1978 zum größten professionellen Kinder- und Jugendtheater im Saarland, in Rheinland-Pfalz, Luxemburg und Lothringen entwickelt.
Pro Spielzeit werden drei bis vier Neuproduktionen einstudiert. Insgesamt präsentiert das Theater ca. 200 Vorstellungen im Jahr. Alle Stücke werden zudem als Gastspiele angeboten.

Überzwerg - Quartier 76

Bei der Stückauswahl berücksichtigt das Theater, dass Kindheit und Jugend sich ständig verändert. Den Spielplan bestimmen somit aktuelle Stücke, die gezielt für bestimmte Altersklassen konzipiert werden. Das überzwerg will spannende, bewegende und humorvolle Geschichten erzählen, die mit dem Leben, den Träumen und den Sorgen seines Publikums zu tun haben.
Gutes Kinder- und Jugendtheater ist gutes Theater für ALLE. Das überzwerg versteht sich somit als Familientheater, das Unterhaltung im besten Sinne anbietet.
Kontinuierlich fördert das überzwerg Autorinnen und Autoren, die für Kinder und Jugendliche schreiben. Unter den etwa 130 Produktionen, die seit der Gründung auf die Bühne gebracht wurden, sind über 30 Uraufführungen. Neben der Autorenförderung sucht und findet das Theater auch neue Stoffe durch die Verbindung mit anderen Theaterformen, wie z.B. durch die Entwicklung von Tanztheaterstücken für SchauspielerInnen.
Einen Schwerpunkt der letzten Jahre bilden weiterhin mobile Produktionen fürs Klassenzimmer sowie Stücke, die sich mit dem Verhältnis der Generationen und dem demographischen Wandel beschäftigen.


Überzwerg Freunde 25

Jugendclubs & Kinderclub

Bereits 1989 wurde der erste überzwerg-Jugendclub ins Leben gerufen. Damit war das theater überzwerg einer der ersten deutschen Theater, an denen ein Theaterspielclub für Jugendliche installiert wurde. Mittlerweile sind diesem ersten Club zwei weitere gefolgt. Durch eine Kooperation mit dem Saarbrücker Theater im Viertel (TiV) bietet das theater überzwerg seit dem Herbst 2007 auch einen Spielclub für Kinder zwischen 6 und 10 Jahren an.

Kontakt zum Publikum & Theaterpädagogik

Die Entstehung jeder neuen überzwerg-Inszenierung von einer Patenklasse oder einem Patenkindergarten begleitet. Zum weiteren umfassenden theaterpädagogischen Angebot des Theaters gehören Publikumsgespräche, Vor- und Nachbereitungen zu allen Produktionen, Sichtungsveranstaltungen für LehrerInnen und PädagogInnen, Workshops...

Festival "SpielStark"

Seit 2002 veranstaltet das überzwerg zusammen mit der Stadt Ottweiler das Kinder- und Jugendtheaterfestival "Spielstark", das jeweils im September/Oktober stattfindet. Neben den Auftritten professioneller Kinder- und Jugendtheater bilden Theaterworkshops einen inhaltlichen Schwerpunkt des Festivals.


Überzwerg - "Party"

Einladungen & Auszeichnungen (Auswahl)

1992 Auf Einladung des Goethe-Instituts Tournee durch Polen mit der Produktion "Robinson & Crusoe" von Nino d'Introna / Giacomo Ravicchio (Regie: Bob Ziegenbalg)

2000 Auf Einladung des Goethe-Instituts Tournee durch Frankreich mit der zweisprachigen Produktion "Es waren zwei Königskinder /Il était une fois deux enfants de rois" von Wilfrid Grote (Regie: Ingrid Hessedenz, Musik: Peer Raben,)

2001 Publikumspreis für die Produktion "Vier aus Papier" von Erhard Schmied (Regie: Bob Ziegenbalg, Musik: Oliver Hottong) bei der 6. Marburger Kinder- und Jugendtheaterwoche

2002 Nominierung der überzwerg-Auftragsproduktion "Vier aus Papier" von Erhard Schmied für den Deutschen Kindertheaterpreis 2002

2004 "lauschrausch" von Edith Ehrhardt bei KORCZAK 2004, dem 8. Internationalen Kinder- und Jugendtheaterfestival in Warschau; anschl. weitere Gastspiele in Polen

2007 "Für Dich!" von Sebastian Eilers bei KORCZAK 2007, dem 11. Internationalen Kinder- und Jugendtheaterfestival in Warschau

2010 Einladung der Autorin Petra Wüllenweber und des theaters überzwerg mit der Uraufführung "Am Horizont" (Regie: Thomas Hölzl) zu den "KinderStücken 2010" der 35. Mülheimer Theatertage; 3. Preis

2010 Gastspiele von „Am Horizont“ in Südtirol - auf Einladung des Südtiroler Kulturinstitutes

2012 Einladung der Autorin Petra Wüllenweber und des theaters überzwerg mit der Uraufführung "Zur Zeit nicht erreichbar" (Regie: Petra Wüllenweber) zu den "KinderStücken 2012" der 37. Mülheimer Theatertage

2013 Gastspiele von „35 Kilo Hoffnung“ in Südtirol - auf Einladung des Südtiroler Kulturinstitutes
"Das Buch von allen Dingen" (Regie: Martin Brachvogel) beim Festival "Szene Bunte Wähne" / 23. Internationales Theaterfestival für ein junges Publikum in Niederösterreich
"Leonce und Lena" (Regie: Bob Ziegenbalg) beim 26. Internationalen Theaterfest der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens in St. Vith

Leitung:
Bob Ziegenbalg (Künstlerische Leitung),
Detlef Kraemer (Geschäftsführung),
Christoph Dewes (Dramaturgie/Öffentlichkeitsarbeit)


Theater Compagnie Lion

Akteure der Theater Compagnie Lion
 Durch ihren heutigen Regisseur und Autor Frank Lion  1982 gegründet, spielt die "TheaterCompagnie Lion" seit 20 Jahren moderne und zeitgenössische Stücke des Musik- und Sprechtheaters für Zuschauer aller Altersgruppen. Dabei präsentiert die Truppe um den ehemaligen Studenten der École des Beaux Arts (Paris) in jährlich ca. 70 bis 100 Aufführungen sowohl Stücke bekannter Autoren, wie auch Produktionen aus eigener Feder.
"Der größte Reiz besteht für mich darin" - meint Lion - "Stücke selbst zu schreiben oder auch Vorlagen zu bearbeiten, und sie als Regisseur zu inszenieren - also am gesamten Prozess beteiligt zu sein."

Kinder- und Jugendtheater    

Im Bereich ihres ersten Schwerpunkts, des Kinder- und Jugendtheaters, tritt die TheaterCompagnie immer wieder erfolgreich mit Eigenproduktionen vors Publikum. Die Auswahl der Vorführungen für Kinder und Jugendliche vermeidet dabei stets sowohl Klamauk wie auch den aufdringlichen pädagogischen Zeigefinger. "Wir wollen gute Unterhaltung bieten, aber keine pure Unterhaltung; sondern behutsam Inhalte vermitteln und Bedenkenswertes darstellen." - lautet das Credo der Truppe.

Stücke für Erwachsene    

Schon seit 1989 gehören auch Stücke für Erwachsene zum Programm. Den Einstieg in dieses Segment markierte die multimediale Revue "Unterwegs" - eine mit Projektionen, Filmen und einer Liveband sehr aufwendig konzipierte Produktion zur deutschen Nachkriegsgeschichte, verfaßt nach der Vorlage von fünf Gedichten von H. M. Enzensberger.
Das Spektrum dessen, was die private Theatergruppe seither dargeboten hat, ist enorm: es reicht vom absurden Zwei-Personen-Stück bis zum Broadway-Musiktheater unter Beteiligung eines Kammerorchesters; von Samuel Becketts "Actes sans paroles II" (Argentinien-Tournee 1994), bis zu Stephen Sondheims und James Lapines "Sunday in the Park with George", aufgeführt 2001 im Saarland Museum.

Musiktheater    

Musikalische Elemente gehörten schon immer zur Theaterkonzeption von Frank Lion - ab 1997 allerdings erreichten sie mit dem Einstieg des Tenors Vincenzo di Rosa eine solche Geltung, daß sich das Musiktheater zu einem weiteren Schwerpunkt im Programm der Compagnie etablierte. Der junge griechische Komponist Christos Ktistakis hat schon drei Werke für die Compagnie verfaßt; mit dem Amerikaner David Andruss gesellte sich ein begabter Arrangeur dazu. Die Schauspielerin Gabriele Bernstein und die Musicaldarstellerin Meike Ruby komplettieren das feste Ensemble.

Leitung: Frank Lion


Kontakt

Theater Überzwerg
Erich-Kästner-Platz 1
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 958283-0
Telefax
(0681) 958283-20
TheaterCompagnie Lion
Bismarckstraße 26
66111 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 65817
Telefax
(0681) 6850404