Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Arbeitsschutz
 

A+A 2018 als Informations- und Impulsgeber

Besuchen Sie den LASI-Stand !

Herausragende Informationsgeber: Fachmesse und Regionalforum
Neben dem Kongress wird sich auch die Fachmesse mit begleitendem Regionalforum den Entwicklungen und Auswirkungen im Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz stellen.
Hinter den rund 300 Ausstellern stehen Global Player ebenso wie regionale Hidden Champions, die ihre Neuheiten, Produkte und Dienstleistungen stetig an die sich rapide verändernden Begebenheiten des Arbeitsmarktes anpassen müssen. Im Fokus der Messe stehen die Themen Persönliche Arbeitssicherheit, Sicherheit im Betrieb, Verkehrssicherheit und Ergonomie.
Zusätzlich kommen Vertreter regionaler Unternehmen und Experten aus Wirtschaft und Forschung im Rahmen des dreitägigen Regionalforums zusammen, um Lösungen und Strategien im Arbeits- und Gesundheitsschutz mit dem besonderen Blick auf spezifische, regionale Herausforderungen zu diskutieren. Besonders im Fokus stehen die kleinen und mittleren Unternehmen, denen das Regionalforum geeignete Lösungen und Strategien aufzeigen möchte. Schwerpunktthemen sind Arbeitsmedizin und Ergonomie, Arbeits- und Gesundheitsschutz speziell in Kitas, Schulen und Pflegeeinrichtungen, BGM und Gefährdungsbeurteilung sowie Arbeit 4.0 und Digitalisierung.

Die Arbeitsschutz Aktuell 2018 in Stuttgart erwartet 12.000 Fachbesucher, 300 Aussteller und 1.000 Kongressteilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Der LASI wird, neben vielen anderen Akteuren im Arbeitsschutz, mit einem Messestand der Länder vertreten sein.
In diesem Jahr steht das Thema „Gefährdungsbeurteilung mit dem Schwerpunkt Gefahrstoffe“ im Mittelpunkt. Die Messebesucher erwarten verschiedene Aktivitäten am Messestand, die anschaulich über das Thema informieren. So können sich die Besucher des LASI-Messtands u. a. die Gefahrstoffdatenbank der Länder zeigen lassen und deren Unterstützungsmöglichkeiten bei der Erstellung der Gefährdungsbeurteilung kennenlernen. Außerdem können sie sich über das breite Themenfeld im Arbeitsschutz informieren – bei Gesprächen mit Beschäftigten der Überwachungsbehörden und anhand von Publikationen.
Auch über die aktuelle Kampagne 2018/2019 der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz mit dem Titel „Gesunde Arbeitsplätze - Gefährliche Substanzen erkennen und handhaben“ wird informiert werden.

Weitere Infos unter www.arbeitsschutz-aktuell.de.
Bild- und Videomaterial von Kongress und Fachmesse stellen wir Ihnen gerne zur Verfügung:
http://www.arbeitsschutz-aktuell.de/arbeitsschutz-aktuell/mediathek.php.