Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Forschung und Technologie
 

Autonomes Fahren – Einzigartige Teststrecke zwischen Merzig und Metz

Teststrecke in Merzig. Foto: htw saar, S. Maringer
Teststrecke in Merzig. Foto: htw saar, S. Maringer

Hochvernetztes und autonomes Fahren ist ein bedeutendes Zukunftsthema für die Automobilindustrie und wichtiger Bestandteil moderner Mobilität. Während ein Computer das Auto völlig eigenständig durch den Verkehr leitet, müssen Fahrzeugtechnologie, Verkehrssteuerung und vieles mehr verlässlich funktionieren. Auf einer Teststrecke, die von Merzig über Saarbrücken bis nach Metz führt, wird der Einsatz intelligenter und vernetzter Fahrsysteme erstmals im grenzüberschreitenden Realverkehr erprobt werden. Vier denkbare Anwendungen stehen im Fokus: die grenzüberschreitende Kommunikation zwischen Fahrzeugen und Infrastrukturen, automatisiertes Überholen, Einfädeln und Bremsen, durchgängige Verkehrswarndienste und ein grenzüberschreitendes Notrufsystem. Die Kombination von Automatisierungs- und Vernetzungsfunktionen sollen die Verkehrssicherheit und den Fahrkomfort steigern und den Verkehrsfluss effizienter gestalten.

In der Innenstadt von Merzig wird das fahrerlose Autofahren bereits seit 2 Jahren getestet. Die htw saar hat hier eine Teststrecke eingerichtet, die jetzt vom Bundesverkehrsministerium offiziell als Testfeld für autonomes Fahren ausgewählt wurde. Die Mittelstadt hat mit ihrem hohem Verkehrsaufkommen und ihrer modernen  Infrastruktur optimale Bedingungen, um zukunftsfähige Technologien grenzüberschreitend zu entwickeln und zu erproben.

Abonnieren

Abonnieren

Der Technologie-Newsletter der Staatskanzlei erscheint drei Mal jährlich.

Kontakt

Staatskanzlei des Saarlandes
Referat WT/2
Helga Hansen
Am Ludwigsplatz 14
66117 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-1412
Telefax
(0681) 501-1776