Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Wissenschaft
 

Neue Professorin für das Lehrgebiet Theorie, Empirie und Praxis Sozialer Arbeit an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

02.11.2017
Der stellvertretende Abteilungsleiter Günther Kiefer überreichte Frau Prof. Dr. habil. Kirstin Bromberg die Ernennungsurkunde.
Der stellvertretende Abteilungsleiter Günther Kiefer überreichte Frau Prof. Dr. habil. Kirstin Bromberg die Ernennungsurkunde.

Prof. Dr. habil. Kirstin Bromberg erhielt am Montag (30.10.17) in der Staatskanzlei die Ernennungsurkunde zur Professorin für das Lehrgebiet Theorie, Empirie und Praxis Sozialer Arbeit in der Fakultät für Sozialwissenschaften an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes.

Kirstin Bromberg studierte Sozialpädagogik und Erziehungswissenschaft an den Universitäten Siegen, Magdeburg sowie an der Freien Universität Berlin und erlangte den Abschluss als Diplom-Pädagogin an der Universität Siegen.

Im Anschluss daran forschte sie zur biographischen Dimension von Rekrutierungs- und Bindungsprozessen bei großen Mitgliederverbänden und promovierte mit dieser Forschungsarbeit an der Universität Siegen.

Nach erfolgreicher Promotion lehrte und forschte sie an Lehrstühlen der Erwachsenenbildung und Medienforschung an den Universitäten Potsdam und Magdeburg. Zum Sommersemester 2011 erhielt sie den Ruf auf die Professur für Soziale Arbeit an der Hochschule Lausitz. Hier lehrte und forschte sie zur Bedeutung schriftlicher Kommunikation für Entwicklungsprozesse und Wissenserwerb in den Sozialwissenschaften. Im Februar 2016 habilitierte sie sich mit dem Thema „Biographie und Wissenserwerb als pädagogischer Entwicklungszusammenhang. Beiträge zur Konstituierung einer erziehungswissenschaftlichen Schreibforschung“ an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und erwarb die Venia Legendi für die Allgemeine Erziehungswissenschaft.

Das Forschungsinteresse am Zusammenhang von Biographie und Wissenserwerb profiliert auch maßgeblich die Lehrangebote der Professorin für die Studierenden. So entwickelte sie ein briefbasiertes Studien- und Prüfungsinstrument, das Studierende beim Auf- und Ausbau ihres Wissenserwerbs unterstützt. Es fördert Studierende zugleich darin, diesen Wissenserwerbsprozess mit Blick auf ihre professionelle Berufsidentität zu reflektieren. Mit diesen Forschungs- und Lehraktivitäten leistet Frau Prof. Dr. Bromberg Beiträge zur internationalen Schreibforschung, die sie gewinnbringend für die htw saar einbringen möchte. Hierunter versteht sie nicht nur eine international profilierte, forschungsorientierte Lehre in der Sozialwissenschaftlichen Fakultät, sondern kann sich darüber hinaus vorstellen, Fachdisziplinen übergreifende Angebote zu entwickeln, die der Entwicklung professioneller Kommunikationskompetenz, insbesondere in der schriftsprachlichen Kommunikation, dienen.

Ihren Dienst an der htw saar wird Prof. Dr. Bromberg am 1. November 2017 aufnehmen.