Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche

Naturschutz

 
wechseln zu: Managementmaßnahmenblätter

Managementmaßnahmenblätter

EU will gebietsfremde Arten in der heimischen Tier- und Pflanzenwelt bekämpfen – Managementmaßnahmenblätter sind jetzt fertig.

mehr »
wechseln zu: Deutschlands Naturwunder 2018 - Bis zum 2. September mitstimmen

Deutschlands Naturwunder 2018 - Bis zum 2. September mitstimmen

Die Qual der Wahl: Für den Titel Deutschlands schönstes Naturwunder 2018 stellen sich "die letzten Refugien für bedrohte Insekten" zur Wahl. EUROPARC Deutschland e.V. und die Heinz Sielmann Stiftung laden Sie herzlich ein, Ihren Favoriten zu wählen! Unter allen Teilnehmern werden attraktive Sachpreise (u.a. Wildbienen-Nisthilfen, Bestimmungsbücher, Wanderrucksäcke) verlost.

mehr »
wechseln zu: Beobachtungsdaten zu Pflanzen und Tieren im Internet: Minister Jost gibt Startschuss für Fauna-Flora-Informationsportal

Beobachtungsdaten zu Pflanzen und Tieren im Internet: Minister Jost gibt Startschuss für Fauna-Flora-Informationsportal

Egal ob Breitblättriges Knabenkraut, Moorglöcken oder Goldener Scheckenfalter, mit Blick auf seltene Tier- und Pflanzenarten hat das Saarland viel zu bieten. Zusammenhängende Daten zu Vorkommen und Verbreitung fehlen jedoch bisher. Im Zentrum für Biodokumentation hat Umweltminister Reinhold Jost den Startschuss für das Faunistisch-Floristische Informationsportal des Saarlandes und der Saar-Mosel-Region (FFIpS) gegeben.

mehr »
wechseln zu: Grünes Licht für Zweckverband Nationalpark-Tor: Minister Jost, Landrat Recktenwald und Bürgermeister Barth informieren über Planungen

Grünes Licht für Zweckverband Nationalpark-Tor: Minister Jost, Landrat Recktenwald und Bürgermeister Barth informieren über Planungen

Es soll ein attraktives Eingangsportal zum saarländischen Teil des Nationalparks in Nonnweiler-Otzenhausen werden, ein Besucherzentrum, das neugierig macht, informiert, unterhält und zum Verweilen im Nationalpark Hunsrück-Hochwald einlädt.

mehr »
wechseln zu: Neues Bündnis der Großschutzgebiete im Saarland

Neues Bündnis der Großschutzgebiete im Saarland

Vor zahlreichen Vertreterinnen und Vertretern der drei saarländischen Großschutzgebiete hat Umweltsstaatssekretär Roland Krämer am 11. April 2017 im Gästehaus Braunshausen in der Naturpark- und Nationalparkgemeinde  Nonnweiler eine stärkere Zusammenarbeit des Umweltministeriums mit den drei Schutzgebietsverwaltungen angekündigt.

mehr »
wechseln zu: Umweltminister Jost ernennt sechs engagierte Naturschützer zu ehrenamtlichen Naturwarten

Umweltminister Jost ernennt sechs engagierte Naturschützer zu ehrenamtlichen Naturwarten

Alle sechs engagieren sich schon seit Jahren ehrenamtlich für die Natur. Jetzt wurden sie von Umweltminister Reinhold Jost zu Ehrenbeamten in die Naturwacht Saar berufen: Martina Mittelstaedt, Hans Jürgen Meier, Dieter Bettinger, Rainer Ulrich, Georg Hubig und Gerhard Niklas. Wobei die fünf Letztgenannten bereits Erfahrungen in diesem Ehrenamt gesammelt haben.

mehr »
wechseln zu: Saarländische Strategie zum Schutz der Tier- und Pflanzenarten – Minister Jost stellt Broschüre und erste Maßnahmen vor

Saarländische Strategie zum Schutz der Tier- und Pflanzenarten – Minister Jost stellt Broschüre und erste Maßnahmen vor

Mit Blick auf seltene Tier- und Pflanzenarten hat das Saarland viel zu bieten. „Für den Erhalt dieser besonderen Arten besitzt unser Bundesland eine besondere Verantwortung. Wir haben im Umweltministerium gemeinsam mit Verbänden und Organisationen eine Biodiversitätsstrategie erarbeitet, die zum Ziel hat, unseren Artenreichtum auch für die Zukunft zu bewahren“, so Umweltminister Reinhold Jost.

mehr »
wechseln zu: Erfolgreiche deutsch-französische Zusammenarbeit an der Blies – Staatssekretär Krämer überreicht Förderbescheid für Fischaufstiegsanlage

Erfolgreiche deutsch-französische Zusammenarbeit an der Blies – Staatssekretär Krämer überreicht Förderbescheid für Fischaufstiegsanlage

Es ist ein gelungenes Beispiel deutsch-französischer Zusammenarbeit – darin sind sich alle Projektbeteiligte einig. Gemeint ist der Bau einer Fischaufstiegsanlage an der Blies bei Habkirchen.

mehr »
wechseln zu: Kläranlage wird entlastet – Umweltminister Jost überreicht Förderbescheide im Rahmen der „Aktion Wasserzeichen“ an die Stadt Merzig

Kläranlage wird entlastet – Umweltminister Jost überreicht Förderbescheide im Rahmen der „Aktion Wasserzeichen“ an die Stadt Merzig

Um die Leistungsfähigkeit von Abwasseranlagen zu steigern, fördert das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz mit der „Aktion Wasserzeichen“ Fremdwasserentflechtungs- und Sanierungsmaßnahmen.

mehr »
wechseln zu: Die Heilpflanze Arnika vor dem Aussterben bewahren: Umweltministerium finanziert Wiederansiedlungsprojekt des Naturpark Saar-Hunsrück

Die Heilpflanze Arnika vor dem Aussterben bewahren: Umweltministerium finanziert Wiederansiedlungsprojekt des Naturpark Saar-Hunsrück

Arnika kennen wir alle, aber meistens nur noch aus der Apotheke. Die beliebte,  gelb blühende Heilpflanze ist aus unseren Wiesen inzwischen fast völlig verschwunden. Hauptgrund ist die Anspruchslosigkeit dieser Pflanze, denn auf gedüngten Futterwiesen verschwindet Arnika rasch und ein Zuwachsen und Verbuschen der Wuchsorte verträgt sie auch nicht.

mehr »
wechseln zu: Entwarnung nach Geflügelpestfall im Saarland: Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet aufgehoben – Keine Stallpflicht mehr für Geflügel

Entwarnung nach Geflügelpestfall im Saarland: Sperrbezirk und Beobachtungsgebiet aufgehoben – Keine Stallpflicht mehr für Geflügel

Da bislang kein weiterer Fall aufgetreten ist, hat das Landesamt für Verbraucherschutz  jetzt die „Aufhebung der tierseuchenrechtlichen Allgemeinverfügung zum Schutz vor der Geflügelpest“ beschlossen.

mehr »
wechseln zu: Erster Geflügelpestfall im Saarland – Erreger bei Kanadagans am Bostalsee nachgewiesen

Erster Geflügelpestfall im Saarland – Erreger bei Kanadagans am Bostalsee nachgewiesen

„Direkter Kontakt zu toten Wildvögeln sollte vermieden werden, ebenso der Kontakt von Haustieren zu toten oder kranken Wildvögeln“, so Jost.

mehr »
Foto: Saarland

Aktuell

Aktuell

Mit dem Biosphärenreservat Bliesgau, dem saarländischen Teil des länderübergreifenden Nationalpark Hunsrück-Hochwald und dem saarländischen Gebiet im länderübergreifenden Naturpark Saar-Hunsrück verfügt das Saarland über drei Nationale Naturlandschaften (NNL). Sie umfassen ~60 Prozent der saarländischen Landesfläche und bieten den Besucherinnen und Besuchern vielfältigste Eindrücke und Erlebnisse.

Folgen Sie uns...

Naturwacht Saarland

Naturwacht Saarland

Die Mitarbeiter der Naturwacht Saarland werden als Naturwächter oder Ranger bezeichnet. Sie verstehen sich als Mittler zwischen den Menschen vor Ort und der Natur. Im Saarland gibt es vier hauptamtliche Naturwächter, die sich um die Naturschutzgebiete und NATURA 2000-Gebiete kümmern. 26 sogenannte Naturwarte unterstützen die vier hauptamtlichen Ranger bei ihren vielfältigen Aufgaben.

GeoPortal Saarland

GeoPortal Saarland

Die zentrale Informationsplattform für Geodaten und Geodatendienste im Saarland.

Wolfsmanagementplan

Newsletter abonnieren

Regelmäßig per E-Mail: Informationen zum Thema Natur.