Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Saarforst Landesbetrieb
 

Umweltbildung

Kinder auf dem Waldsofa,  Foto: SFL
Kinder auf dem Waldsofa, Foto: SFL

Die Freizeit vieler Kinder und Jugendlicher wird immer mehr von Fernsehen, Computer oder elektronischen Spielen geprägt und findet immer weniger in der freien Natur statt. Lebensräume wie Wald Wiese oder Wasser sind vielen von ihnen nahezu unbekannt oder allenfalls indirekt aus den Medien ein Begriff.

Um dieser wachsenden Naturentfremdung entgegenzuwirken, bietet SaarForst landesweit ein umfangreiches waldpädagogisches Programm aus verschiedenen Bausteinen an.

Erfahrene Waldpädagogen/innen gestalten in den Forstrevieren von SaarForst interessante Waldführungen bzw. Walderlebnisaktionen zu verschiedenen Themen, wie z. B. Lebensgemeinschaft Wald, Tiere im Wald, Boden, Naturkreisläufe, Forstwirtschaft.

Methoden und Inhalte werden jeweils auf die Wünsche und Bedürfnisse der Gruppe abgestimmt. Die Aktionen erfolgen in Anlehnung an die Jahreszeit und das Alter der Kinder. Spielerische Naturerfahrungen stehen dabei im Vordergrund.

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Die Schichten des Waldes Foto: SFL

Kinder und Jugendliche müssen als unsere künftige Generation die vielfältigen Leistungen kennen, die die Waldbesitzer mit der Bewirtschaftung ihrer Wälder erbringen. Nur wer den Wald kennt, wird bereit sein, ihn zu schätzen und zu schützen.

Die waldpädagogischen Angebote des SaarForst Landesbetriebes wollen den Kindern und Jugendlichen nicht nur Spaß und Umweltwissen im Wald bringen. Vielmehr geht es um das Erlernen von Fähigkeiten, mit denen sie ihre Welt und ihr Leben gestalten lernen.

SaarForst arbeitet im Bereich der Umweltbildung nach den Grundsätzen der „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, deren Grundstein in der „Agenda 21“ gelegt wurde.

In der Unesco-Konferenz von 1992 in Rio de Janeiro zum Thema Umwelt und Entwicklung erklärten 180 Staaten in der „Agenda 21“ „nachhaltige Entwicklung“ zum Leitbild der Gestaltung unserer Zukunft.

Umweltbildung im Sinne einer BNE erhält somit einen zentralen Stellenwert, da sie die Kompetenzen fördert, die notwendig sind, um den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts gewachsen zu sein. Mit neuen Lernmethoden und -inhalten sollen die Fähigkeiten angebahnt werden, die benötigt werden, um die Zukunft der Gesellschaft in ihrem sozialen, ökonomischen und ökologischen Wandel aktiv im Sinne nachhaltiger Entwicklung mitgestalten zu können.


Kontakt

SaarForst Landesbetrieb
Dienstleistungen, Waldpädagogik
Karin Bauer-Lux
Klingelfloß
66571 Eppelborn
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 9712-824

Unsere Revierleiter führen gerne Waldführungen und Waldprojekte durch. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an Ihren zuständigen Revierleiter vor Ort.