Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerpräsidentin und Staatskanzlei
 

Digitalisierungsforum Saar trifft sich zum dritten Mal

10.11.2017

Bereits seit mehr als einem Jahr gibt es das Digitalisierungsforum Saar. Heute traf man sich zum dritten Mal in der Staatskanzlei des Saarlandes. Mehr als 300 Menschen haben seither in fünf Arbeitsgruppen in zwölf Sitzungen wichtige Fragestellungen und Aspekte identifiziert, denen in den nächsten Monaten weiter nachgegangen werden soll. Die neusten Ergebnisse wurden heute vorgestellt:

Nach einer Begrüßung durch den Chef der Staatskanzlei, Staatssekretär Jürgen Lennartz, stellte dieser die Wichtigkeit und die Herausforderungen der Digitalisierung in den Vordergrund. Mit dem flächendeckenden Breitbandausbau im Saarland, schaffe man die infrastrukturellen Voraussetzungen für die Digitalisierung, so Lennartz.

Das erste Projekt wurde durch Prof. Dr. Verena Wolf vorgestellt. Sie möchte, dass logisches und informatisches Denken im Saarland bald zum Standard wird. Um logisches Denken zu vermitteln, sollen Busse an saarländische Schulen fahren, in welchen auf spielerische Art und Weise informatisches Wissen und logisches Denken vermittelt werden sollen. Laut Prof. Dr. Verena Wolf ist es ein Fernziel, dass Informatik an weiterführenden Schulen zum Pflichtfach wird und neben Biologie, Physik und Mathematik auf einer Stufe steht. Die Überzeugungsarbeit bei Lehrern und Eltern für das Fach Informatik und seinen Nutzen, sieht sie mit als schwerste Hürde.

Universitätsprofessorin Dr. Julia Knopf ist Mitglied der Arbeitsgruppe Bildung im Digitalisierungsforum der saarländischen Staatskanzlei. Sie stellte gemeinsam mit Dr. Volker Zimmer, Geschäftsführer des Unternehmens Neocosmo, das Projekt ASSIST vor, mit dem sie innovative Impulse für digitales Lehren und Lernen schaffen wollen. Sie wollen zeigen, wie Lernstoff mittels digitaler Medien vermittelt und teilweise auch besser vermittelt werden kann.

Prof. Dr. Ulli Meyer, Staatssekretär des Ministeriums für Finanzen und gleichzeitig Chief Information Officer des Saarlandes (CIO) resümierte die bisherige Arbeit des Digitalisierungsforums durchweg positiv. Digitalisierungsrat und Forum hätten positiv darauf gewirkt, dass im saarländischen Koalitionsvertrag der Landesregierung die Wichtigkeit der Digitalisierung so fest verankert sei. Er betonte, dass es das Ziel der Gremien sei eine Digitalisierungsstrategie der saarländischen Landesregierung zu erarbeiten.

Video-Rückblick