Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Landesbetrieb für Straßenbau
 

Stellenausschreibung - Dipl.-Ingenieur(in) (FH) Fachrichtung Verkehrswesen

Medieninformation vom 24.05.2017

24.05.2017

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) in Neunkirchen ist zuständig für Planung, Bau, Erhaltung, Verkehrsabwicklung und Betrieb aller Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen im Saarland.
Für den Fachbereich 252 „Verkehrsplanung“ sucht der Landesbetrieb für Straßenbau zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Zeit einer Elternzeitvertretung befristet bis zum 15. Mai 2018 eine(n) Dipl.-Ingenieurin/Dipl.-Ingenieur (FH) Fachrichtung Verkehrswesen.


Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig folgende Aufgabengebiete:
 Erstellung von Verkehrsanalysen/-prognosen,
 Durchführung von Verkehrsuntersuchungen mit Verkehrsproblemanalyse und Entwicklung von Verbesserungsvorschlägen,
 Verkehrsplanung mit Verkehrsumlegung und Nachweis der Wirkung von geänderten Straßennetzstrukturen,
 Erstellung verkehrstechnischer Entwürfe von Knotenpunkten, Straßen und Ver-kehrsanlagen,
 Führung von Leistungsfähigkeitsnachweisen,
 Ausarbeitung von Ingenieurverträgen mit Betreuung, Überwachung und Abrechnung der Ingenieurleistungen.


Für diese interessanten Aufgaben suchen wir eine/n Bewerber/in mit folgenden Vor-aussetzungen:
 abgeschlossenes Fachhochschulstudium, Schwerpunkt Verkehrswesen,
 vertiefte Kenntnisse, ggf. einschlägige Berufserfahrung in der konzeptionellen Verkehrsplanung und Urteilsicherheit in verkehrlichen Belangen,
 Kompetenz zur Darstellung von Arbeitsergebnissen in Schrift und Wort vor öf-fentlichen Gremien,
 Fähigkeit zu selbstständiger, verantwortungsvoller und engagierter Kooperation in der Teamarbeit,
 Belastbarkeit und ausgeprägtes Verhandlungsgeschick im Umgang mit Ingeni-eurbüros,
 fundierte EDV-Kenntnisse,
 Bereitschaft zur Einarbeitung in fremde Wissensgebiete,
 Fahrerlaubnis der Klasse B

Eine Teilzeitbeschäftigung ist möglich.
Die Eingruppierung erfolgt nach den tariflichen Voraussetzungen der Entgeltordnung zum TV-L.
Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte bevorzugt berücksichtigt.
Im Rahmen der tatsächlichen Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und der gesetzlichen Maßgabe die Unterrepräsentanz von Frauen innerhalb des Geltungsbereiches des bestehenden Frauenförderplanes zu beseitigen, ist der Landesbetrieb für Straßenbau an der Bewerbung von Frauen besonders interessiert.
Angaben über ehrenamtliche Tätigkeiten sind erwünscht.
Bitte registrieren Sie sich auf der Internetplattform Interamt und bewerben sich ausschließlich online unter der Stellen-ID 387675. Von Bewerbungen über den Postweg oder per E-Mail bitten wir abzusehen.
Die Bewerbungsfrist endet am 24.06.2017.
Für mögliche Rückfragen steht Ihnen im Fachbereich 252 „Verkehrsplanung“ Frau Klingler unter Tel. 06821 100-319 gerne zur Verfügung.
Die im Zusammenhang mit einer Bewerbung entstehenden Kosten können nicht erstattet werden.