Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Inneres, Bauen und Sport
 

Innenminister Klaus Bouillon fördert kommunale Lehrschwimmbecken mit insgesamt fünf Millionen Euro

Das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport fördert die Sanierung  von Lehrschwimmbecken an Grundschulen in drei Kommunen mit insgesamt zwei Millionen Euro und den Neubau eines Lehrschwimmbeckens in St. Ingbert mit drei Millionen Euro. 

Innenminister Bouillon: „Angesichts der Schließungen von kommunalen Lehrschwimmbecken in den vergangenen Jahren habe ich mich dazu entschlossen, die noch bestehenden Einrichtungen an Grundschulen im Bestand zu sichern sowie den Neubau eines Schwimmbeckens zu unterstützen.“

Das Ministerium für Inneres, Bauen und Sport hat seit Beginn dieses Jahres den Sanierungsbedarf der in Betrieb befindlichen Lehrschwimmbecken bei den betreffenden Kommunen abgefragt. Es handelt um jeweils ein Lehrschwimmbecken in den Gemeinden Losheim am See und Merchweiler sowie um sechs Lehrschwimmbecken in der Landeshauptstadt Saarbrücken. Die von dort gemeldeten Kosten belaufen sich auf rd. 3,36 Millionen (davon rd. 3,17 Millionen Euro in Saarbrücken). Hierzu stehen zwei Millionen Euro Bedarfszuweisungen ab sofort bereit.

Zusätzlich wird ein neues Lehrschwimmbecken in der Mittelstadt St. Ingbert als Ersatz für das marode Lehrschwimmbecken Rischbachschule errichtet. Von 2020 bis 2022 werden dazu insgesamt drei Millionen Euro Bedarfszuweisungen zur Verfügung gestellt.

Innenminister Bouillon: „Es ist mir ein großes Anliegen, dass die Kinder im Saarland das Schwimmen sicher erlernen können..“

Angesichts eines Investitionsstaus von rd. 70 Mio. Euro bei den kommunalen Hallen- und Freibädern insgesamt brauchen wir meines Erachtens – so Innenminister  Klaus Bouillon – im Rahmen der Investitionsoffensive ab etwa 2021 ein Sonderprogramm der Landesregierung, um die  Kommunen mit mindestens 50% zu unterstützen. Dafür werde ich mich in den dafür notwendigen Beratungen im Kabinett einsetzen.