Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
 

Azubis gesucht - Jetzt noch schnell bewerben!

Pressemitteilung vom 28.07.2017 - 15:45 Uhr

„Auch in diesem Jahr zeichnet sich ab, dass es mehr gemeldete Ausbildungsstellen als gemeldete Ausbildungsplatzbewerber geben wird“, so Wirtschafts- und Arbeitsministerin Anke Rehlinger. Gründe hierfür seien der anhaltende Trend zu höheren Schulabschlüssen und die demografische Entwicklung. „Viele junge Menschen verkennen dabei die Chancen, die ihnen eine betriebliche Ausbildung im Vergleich zum Studium bietet“, so Anke Rehlinger weiter.

Während es für viele Ausbildungsbetriebe deutlich schwieriger wird, offene Ausbildungsstellen zu besetzen, verbessern sich die Chancen der Jugendlichen auf dem Ausbildungsmarkt. „Natürlich passt nicht jede offene Stelle mit jedem Ausbildungsplatzbewerber zusammen. Wenn Jugendliche aber bereit sind, ihr Berufswahlspektrum zu erweitern und Betriebe auch schwächeren Jugendlichen eine Chance geben, dann bin ich sicher, dass viele Ausbildungsplatzbewerber und Betriebe in den kommenden Wochen zusammenfinden werden“, so die Ministerin.

Betriebe, die bereit sind, Jugendliche mit Unterstützungsbedarf auszubilden, bekommen hierbei Unterstützung durch das Wirtschaftsministerium. Ein bewährtes Landesprogramm ist hierbei ‚Ausbildung jetzt‘, durch das Jugendliche mit Defiziten während der Ausbildung von Fachleuten individuell und intensiv sozialpädagogisch betreut werden.

„Ich rate allen jungen Menschen in unserem Land, die noch auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz sind, die Vielfalt der über 300 Ausbildungsberufe im Blick zu haben und sich weiter zu bewerben. Selten waren die Chancen auf einen Ausbildungsplatz so gut wie heute“, so Arbeitsministerin Anke Rehlinger abschließend.

Besonders gute Chancen auf einen Ausbildungsplatz hat man derzeit noch in der Gastronomie, im Verkauf sowie in den Bereichen Elektro und Heizung/Sanitär. Gesucht werden insbesondere auch noch Auszubildende zum/r Dachdecker/in, Maler/in und Lackierer/in sowie Gärtner/in (Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau), zum/zur Zahnmedizinischen Fachangestellten und zum/zur Steuerfachangestellten. Interessenten können sich an die Agentur für Arbeit oder die jeweils zuständige Kammer wenden.