Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Finanzgericht des Saarlandes
 

Aufgaben

Klageerhebung

Klageerhebung beim Finanzgericht des Saarlandes
 
Allgemeine Erläuterungen
 
Für eine wirksame Klageerhebung ist es grundsätzlich erforderlich, dass die Verwaltungsbehörde zuvor den Bescheid, mit dem Sie nicht einverstanden sind, selbst noch einmal überprüfen konnte und darüber mit einer Einspruchsentscheidung entschieden hat. Wie in der Rechtsbehelfsbelehrung dieser Entscheidung dargelegt, können Sie dann hier Klage erheben. Die Klage können Sie schriftlich einreichen oder beim Finanzgericht des Saarlandes zur Niederschrift des Urkundsbeamten der Geschäftsstelle erklären.
 
Zwingend erforderlich sind folgende Angaben:    

Ihr Name und Ihre Anschrift
die Behörde, die den Bescheid erlassen hat
die Bezeichnung und das Datum des Bescheides
das Datum der Einspruchsentscheidung und 
die Angabe, was das Amt berücksichtigen soll bzw. warum Sie der Meinung sind, dass die Entscheidung der Behörde falsch ist.  

Wenn Sie dem Schreiben eine Kopie des Bescheides und eine Kopie der Einspruchsentscheidung beifügen, ist sichergestellt, dass bei den Angaben keine Fehler auftreten. Denken Sie bitte daran, Ihre Klageschrift zu unterschreiben (bei Ehegatten bitte beide unterschreiben).

Wenn Sie die Klage nicht für sich selbst erheben, sondern für eine andere Person, an die der Bescheid gerichtet ist, sind zusätzlich Name und Anschrift dieser Person erforderlich, sowie eine Vollmacht, die aber auch später vorgelegt werden kann.


 

  • Klagebeispiel (PDF 0,06 MB)

  • Klagemuster (PDF 0,04 MB)