Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
 

„Smart Cities – Smart Regions“: Potenziale der digitalen Vernetzung im Gesundheitssektor

Pressemitteilung vom 05.02.2018 - 15:30 Uhr

Die Initiative Intelligente Vernetzung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie führt am Mittwoch, 7. Februar, zusammen mit dem saarländischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr und dem AAL-Netzwerk Saar e.V. einen von vier bundesweiten Regionen-Workshops durch. Schwerpunkt der Veranstaltungsreihe „Smart Cities – Smart Regions“ ist in Saarbrücken der Gesundheitssektor. Der ganztägige Workshop soll die Chancen einer stärker vernetzten Gesundheitswirtschaft ausloten. Dabei geht es konkret um die Einsatzmöglichkeiten intelligenter Assistenzsysteme.

Staatssekretär Jürgen Barke: „Digitalisierung ist ein Schwerpunkt des saarländischen Wirtschaftsministeriums. Sie bedeutet mehr als nur den Ausbau von Breitbandnetzen. Gerade auch im Smart-Home-Anwendungsbereich können Vernetzungslösungen zeigen, wie Wertschöpfung und ein konkreter Nutzen für ältere oder behinderte Menschen Hand in Hand gehen können.“

Stefan Schnorr, Leiter der Abteilung Digital- und Innovationspolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: „Welche Chancen uns die Smart Cities der Zukunft bieten und wie das Leben in ihnen aussehen kann, wird am besten anhand konkreter Beispiele vermittelt. Der Workshop in Saarbrücken zu Altersgerechten Assistenzsystemen kann daher  Strahlkraft auch auf die Bundesebene entfalten. Er bereichert  die Diskussion darüber, wie Smart Cities und Smart Regions das Leben der Menschen verbessern können.“

Prof. Dr. Wolfgang Langguth, AAL-Netzwerk Saar e.V.: „Durch die intelligente Vernetzung von vorhandenen Produkten und Dienstleistungen und eine individuell wählbare Kombination aus digitalen und analogen Diensten, sollen Menschen jeden Alters und mit unterschiedlichen Krankheiten und Behinderungen möglichst lange ein selbstbestimmtes Leben innerhalb unserer Gesellschaft führen können. Ich freue mich, dass das AAL-Netzwerk Saar diesen ganzheitlichen Ansatz bei dem Workshop vorstellen kann.“

Bei der Saarbrücker Veranstaltung werden auch Anwendungsbeispiele zur Diskussion gestellt: das Punkthaus-Projekt des Saarbrücker Altenwohnstiftes, die Erfahrungen zum altersgerechten Technikeinsatz beim Landkreis Saarlouis und die Empfehlungen für einen vertrauensvollen Umgang mit Daten im Gesundheitssektor durch die Berliner Firma Statice.

Eckdaten der Veranstaltung:

Mittwoch, 7. Februar 2018

9.30 – 16 Uhr

Atrium – Haus der Wirtschaftsförderung

Franz-Josef-Röder-Straße 17

66119 Saarbrücken

 

Anmeldung wegen der beschränkten Teilnehmerzahl dringend erforderlich: intelligente-vernetzung@neueshandeln.de