Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
 

Auch in diesem Jahr werden Workshops angeboten, mit deren Hilfe sich die Schülerinnen und Schüler das Thema aktiv und praxisnah erschließen können. Die einzelnen Workshops werden an den angemeldeten Schulen durchgeführt.

Bitte melden Sie sich in Klassenstärke bis zum 18. September 2015 unter 0681 501-7213 oder presse@bildung.saarland.de an.

ArchitekTour

Im Rahmen eines Workshops und einer Exkursion mit Architekten und Architekturstudierenden wird die Stadt oder das Dorf selbst zur Ausstellung. Den Schülerinnen und Schülern werden Aspekte einer baulichen Gesamtstruktur verdeutlicht, die sich der alltäglichen Betrachtung in der Regel verschließen. Die Wahrnehmung für die architektonisch gestaltete Umwelt wird sensibilisiert und damit die Voraussetzungen geschaffen, diese kritisch zu hinterfragen und Ideen für eine Gestaltung entwickeln zu können. Workshop und Exkursion bilden so eine gute Grundlage, damit die Jugendlichen sich beim Fotowettbewerb „Lebensräume“ beteiligen können.

Der Workshop und eine Exkursion vor Ort kann in der Zeit vom 14. 09.2016 bis 16.10.2016 gebucht werden. Klassenstufen 4 - 8 ,4 Doppelstunden

Hacking the City: Vom Experiment zur Stadt der Zukunft
xm:lab der HBKsaar

In der digitalen Gesellschaft werden Medien zunehmend Teil unserer Umwelt. Um diese neue Medienumwelt nicht nur zu nutzen, sondern aktiv mit zu gestalten, muss erst einmal experimentiert werden. Und zwar nicht nur mit Technologien, sondern mit dem öffentlichen Raum selbst - er wird zum Labor. Gemeinsam wird untersucht, welche Rolle verschiedenste Technologien in der Stadt der Zukunft spielen könnten (und welche lieber nicht). Der Workshop bietet u.a. eine praktische Einführung in den Umgang mit Sensorik-Kits zur Erfassung von Umweltdaten. Ziel ist die Erforschung des öffentlichen Raumes als Medienumwelt und der Entwurf eigener Visionen für eine Stadt der Zukunft.

Der Workshop kann in der Zeit zwischen dem 5. und 16.10.2016 sowie danach nach Vereinbarung gebucht werden, Klassenstufen 9 – 13, 4 - 6 Doppelstunden

Fotowettbewerb Lebensräume

Städte und Dörfer sind Lebensräume. Deshalb müssen Häuser, Plätze und Infrastruktur den Bedürfnissen der Menschen entsprechen. Nicht immer gefällt uns unsere Umgebung. Wir stellen uns dann vor, wie unser Lebensraum in der Stadt oder im Dorf besser und schöner werden könnte. Gewiss hat Jeder und Jede seine bzw. ihre eigenen Vorstellungen davon, wie ein Zuhause und die Umgebung gestaltet sein muss, damit es den eigenen Lebensbedürfnissen entspricht. Wir wünschen uns von den Schülerinnen und Schülern, dass sie uns gute ebenso wie weniger gute Beispiele präsentiert. Dass sie ihre Vorstellungen, wie man Orte lebenswerter, praktischer oder schöner gestalten könnte, vorlegen. Ausführliche Informationen zum Wettbewerb: siehe in der Box rechts auf dieser Seite.

Downloads

  • (,   MB)
  • (,   MB)
  • (,   MB)
  • (,   MB)