Landesportal Saarland

Navigation und Service

Thema: Corona

Hauptinhalte

Wirtschaft

Die saarländische Landesregierung tut alles Notwendige, um die rasante Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen und zu verlangsamen. Für uns stehen der Mensch und seine körperliche Unversehrtheit im Mittelpunkt. Dennoch gilt unser Bemühen, wirtschaftliche Auswirkungen so weit wie möglich einzudämmen. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr hat daher ein Sofortmaßnahmenpaket für die saarländische Wirtschaft erstellt.

Härtefallhilfen Saarland

Ziel der Härtefallhilfe war es, diejenigen Unternehmen und Selbständigen zu unterstützen, die aufgrund von speziellen Fallkonstellationen in den bestehenden Hilfsprogrammen von Bund und Ländern nicht berücksichtigt aber dennoch förderfähig waren.

Neustarthilfe

Mit der Neustarthilfe wurden Soloselbständige, Kapitalgesellschaften, Genossenschaften, unständig Beschäftigte sowie kurz befristete Beschäftigte in den Darstellenden Künsten bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie unterstützt.

Corona-Überbrückungshilfe des Bundes

Hier finden Sie alle Informationen zu den verschiedenen Überbrückungshilfen des Bundes.

November- und Dezemberhilfe

Die außerordentliche Wirtschaftshilfe des Bundes unterstützte Unternehmen, Selbständige und Vereine, die von den Schließungen ab 2. November 2020 zur Bekämpfung der Corona-Pandemie betroffen waren.

Eigenkapitalgesellschaft SEK Saarland GmbH

Mit der SEK Saarland GmbH stellen wir Beteiligungsmittel und Landesbürgschaften bereit – bis hin zu 200 Mio. Euro. Sie begleitet kriselnde Unternehmen beim Wiederaufbau und steht ihnen mit Rat und Tat sowie Kapital zur Seite.

Internationalisierung

Das vom Wirtschaftsministerium aufgelegte Sonderprogramm Internationalisierung wurde verlängert! Es begleitet saarländische Unternehmen der Exportwirtschaft.

Sofortkreditprogramm: Verlängert und aufgestockt

Kleine und mittlere Unternehmen im Saarland können Kreditprogramm „Sofort-Kredit-Saarland” in Anspruch nehmen, welches das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr gemeinsam mit der Saarländischen Investitionskreditbank (SIKB) aufgelegt hat. Mit dem Programm soll die Liquidität der saarländischen Unternehmen im Zuge der Corona-Krise weiter gesichert werden.

Startup-Hilfe-Saarland

Das Saarland unterstützt Startups und kleine Unternehmen in der Corona-Pandemie. Der saarländische Ministerrat hat am Dienstag, 26. Januar, das Programm „Startup-Hilfe-Saarland“ beschlossen.

Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“

Die Corona-Krise erschwert es vielen Ausbildungsbetrieben, weiterhin junge Menschen als Fachkräfte von morgen auszubilden. Daher können Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber die Ausbildungsprämie oder andere Förderungen aus dem Bundesprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ beantragen.

Hotline für (Solo-) Selbstständige

Von den anhaltenden Auswirkungen von COVID19 auf den Arbeitsmarkt ist die Gruppe der Selbständigen und Künstler besonders betroffen. Die Bundesagentur für Arbeit hat daher eine Hotline für Selbstständige ab dem 9.November eingerichtet.

Sonderkonjunkturprogramm für saarländisches Gastgewerbe

Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger unterstützt die saarländischen Hotel- und Gastronomiebetriebe mit einem zusätzlichen 3 Mio. Euro-Programm für Zukunftsinvestitionen. Mit dem Sonderkonjunkturprogramm Gastgewerbe wolle man den krisengeschüttelten Betrieben eine Perspektive geben und zukunftssichernde Investitionen ermöglichen, so Rehlinger.

Verkehr

Hier finden Sie alle Informationen für den Verkehrsbereich in Zeiten von Corona: Fördermöglichkeiten, Hygienepläne und Richtlinien für den ÖPNV, sowie Ansprechpartner und Downloads.

Überblick Hygienerahmenkonzepte

Hier finden Sie alle Verordnungen zu Hygienerahmenkonzepten auf der Grundlage der Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in der Übersicht.