Landesportal Saarland

Navigation und Service

| Tourismus und Freizeit

Tourismus und Freizeit

Geheimtipp mit grenzenlosem Charme

Mit grenzenlosem Charme gilt das Saarland unter Erholungssuchenden immer noch als Geheimtipp. Verborgene Schätze warten darauf, entdeckt zu werden: idyllische Seen und Weiher, herrliche Flussauen, schier endlose Wälder, Dörfer oder pulsierende Altstädte, romantische Weinberge, oder aber auch beeindruckende Monumentalbauten und bedeutende archäologische Funde. Eine Reise in das Saarland ist eine Begegnung mit einer eindrucksvollen Kulturlandschaft, geprägt durch interessante Zeugnisse einer wechselvollen Geschichte.

Natur pur und Sonne satt.

Das Saarland gehört zu den sonnenreichsten Regionen Deutschlands. Schon früh im Jahr und bis weit in den Herbst zieht es die Saarländer deshalb ins Freie. Mehr als 10 Prozent der Landesfläche entsprechen den Natura 2000-Kriterien der EU für biologische Vielfalt. Als Musterbeispiel für Biodiversität und nachhaltigen Tourismus entstand 2015 im nordöstlichen Saarland gemeinsam mit Rheinland-Pfalz der grenzübergreifende Nationalpark Hunsrück-Hoch­wald.

Schon jetzt gilt der Bliesgau als Geheimtipp – mit dem UNESCO-Biosphärenreservat im Südosten des Landes. Und wo ein Fluss als Namensgeber des Landes auftritt, muss Wasser die Menschen magisch anziehen. Ob beim Hausbooturlaub auf der Saar mit Kurs auf Frankreich oder bei Ausflügen an den Bostalsee – dem größten Freizeitsee im Südwes­ten. Seit 2013 steht hier auch der CenterParcs Park Bostalsee: Seeblick, Sandstrand und tropisches Schwimmparadies inklusive.

Entdecke Deutschland - Entdecke das Saarland

entdecke-deutschland.de ist eine Aktion der 16 Tourismusverbände der Bundesländer. Hier gibt es Reportagen, Tipps und viele gute Ideen für den unvergesslichen Urlaub im eigenen Land. Unter den Outdortipps wird auch ein Video unserer Tourismuszentrale verlinkt. Kostprobe gefällig von der Naturschönheit im Herzen Europas?


Das Saarland präsentiert sich dabei als grüne Oase mit hervorragender und unverwechselbarer Küche. Wie heißt es weiter: "Ein Drittel unseres kleinsten Bundeslands ist von duftenden Wäldern bedeckt, klar, dass hier Wanderer und andere Naturfreunde jubeln. Sicher auch beim Anblick der Saarschleife, mit der der Fluss bei Mettlach elegant einen U-Turn macht und Bestseller auf Instagram ist. Dass neben ganz viel Sonne und Kultur das Savoir Vivre eine Hauptrolle spielt, ist auch den Michelin-Testern aufgefallen – gleich über sieben Restaurants funkelt hier deren Sternehimmel." Macht Lust auf mehr. Ein spannender Ausschnitt unseres schönen Bundeslandes wie zum Beispiel die Vorstellung von sechs Highlights, sechs Outdoortipps und Entdecker-Geschichten zu Saarländer Käse, fangfrischem Zander oder das Walnussöl vom Nachbarn. Die Erzählungen von unseren duftende Wälder und markante Höhenzüge, sprudelnde Quellen in tiefen Tälern, stille Wanderwege durch frisches Grün finden Sie hier:

Internetseite von "Entdecke Deutschland"

Wanderlust trifft Freizeitliebe

Aktiv im Grünen: Naturbelassene Wald- und Wiesenpfade machen das Wandern im Saar­land zu einem besonderen Naturerlebnis – noch mehr dank lückenloser Beschilderung. Das engmaschige Netz an hochwertigen Premiumwanderwegen sucht seinesgleichen in anderen Bundesländern. Der Saar-Hunsrück-Steig ist Deutschlands schönster Fernwanderweg im Jahr 2017!Die Leser der Zeitschrift „Wandermagazin“ haben mit großer Mehrheit für ihn abgestimmt. Er ist damit der erste deutsche Fernwanderweg, der diese renommierte Auszeichnung zum zweiten Mal erhält. Zudem wurde im April 2015 in Orscholz bundesweit der erste Premium-Spazierwanderweg eröffnet. Der vierte deutsche Baumwipfelpfad (der Erlebnis Akademie AG) steht an Deutschlands schönster Flussschleife, der Saarschleife! Ein Ausblick zum Träumen.
Auch für Radfahrer gibt es ein perfektes Angebot: Von fami­lienfreundlichen Strecken entlang der Flusstäler, Grenzgängertouren nach Frankreich und Luxemburg bis hin zu schweißtreibenden Anstiegen auf die Hunsrückhöhen. Wer sich einfach nur erholen möchte, erlebt in der maurisch-andalusisch anmutenden Saarland Therme Entspannung pur. Frühstück in einer römischen Villa am Morgen, mittags ein Ritter­fest, zum Tee aufs Barockschloss und abends Jazz vor den Hochöfen des UNESCO-Welt­kulturerbes Völklinger Hütte – im Saarland erlebt man 2.000 Jahre Geschichte an einem einzigen Tag. Die Städte laden außerdem mit ihren Flaniermeilen und Cafés zu ausgedehn­ten Shoppingtouren ein. Vom Saarland aus sind auch die Nachbarn in Frankreich, Luxem­burg oder Belgien für einen Ausflug schnell zu erreichen.

Einblick in die Kulturgeschichte

Saarpolygon im Winter Saarpolygon im Winter
Saarpolygon im Winter Foto: Saarland|wt

Das Saarland ist eine Kulturlandschaft, deren Spuren bis in die gallo-römische, ja sogar bis in die keltische Zeit zurückreichen und sich bis heute zurückverfolgen lassen. Burg- und Schlossanlagen zeugen vom Mittelalter, Renaissance oder Barock. Ein Beispiel aus der Industriegeschichte ist das UNESCO Weltkulturerbe »Völklinger Hütte«. Der Besuch des Industriedenkmals lässt sich bestens mit dem einer der dort häufig ausgerichteten spektakulären Ausstellungen verbinden. Inspirierend wirkt ebenso der Trip zu den Nachbarn: Das romantische Luxemburg, die Porta Nigra und die Kaiserthermen in Trier, Metz mit seiner sehenswerten Altstadt und Straßburg mit der imposanten Kathedrale sind lohnenswerte Ziele. Wo wie hier die Grenzen Frankreichs, Luxemburgs und Deutschlands aneinander stoßen, lassen sich nationale Besonderheiten, aber auch europäische Gemeinsamkeiten eindrucksvoll erfahren.
An die Ära des saarländischen Steinkohlebergbaus erinnert das 2016 eingeweihte Saarpolygon, ein 30 m hohes, begehbares Denkmal aus Stahl. Die Stahlkonstruktion krönt die Haldenspitze und soll den Wandel der Region symbolisieren, denn es erscheint je nach Standort des Betrachters immer in einer anderen Gestalt.

Kulinarik

Wer auf kulinarische Entdeckungsreise geht, wird in der Genussregion überall fündig: Nirgendwo sonst gibt es so viele Genies am Herd und Genießer zu Tisch. Mehrere Sterne im Guide Michelin und Kochmützen im Gault-Millau beweisen es: Bei der Vielfalt an regiona­len Gerichten läuft Genießern schnell das Wasser im Munde zusammen. Traditionsreiche Biere, die als Vieze bekannten Apfelweine aus dem Nordsaarland und exzellente Moselweine aus Perl füllen die Gläser. Südländische und exotische Restaurants bereichern die örtliche Gastronomie um internationales Flair. Verarbeitet und serviert wird, was die Land­schaft hergibt. Auf vielen Tellern sind zudem die delikaten Einflüsse des benachbarten Frankreichs zu spüren.

Tourismus Zentrale Saarland

Tourismus Zentrale Saarland
Telefon: +49 681 9272-00
E-Mail: info@tz-s.de
Homepage: http://www.urlaub.saarland