Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche

Landesamt für Vermessung, Geoinformation und Landentwicklung

 

Höhenfestpunkte

Die Höhenfestpunkte (HFP) 1. Ordnung des DHHN92 mit Ihren Höhen über Normalhöhennull (NHN) realisieren das bundesweit einheitliche Höhenbezugssystem. Auf Grund landesspezifischer Festlegungen werden die Schleifen des Höhennetzes 1. Ordnung durch weitere HFP zum Höhenfestpunktfeld verdichtet, dass im gesamten Landesbereich HFP in einem einheitlichen Höhenbezugssystem zur Verfügung stehen und überall der Anschluss objektbezogener Höhenmessungen möglich ist. Der Abstand zwischen den HFP soll in Ortslagen ca. 500 m und außerhalb von Ortslagen ca. 1500 m betragen. In jeder Ortslage sollen mindestens drei HFP festgelegt werden. Im Saarland werden ca. 3410 HFP im Nachweis geführt. HFP werden durch besonders ausgebildete Höhenbolzen aus Metall an stabilen Bauwerken und in Beton gegründeten Pfeilern vermarkt. Grundsätzlich sind die Höhen der HFP bestimmt, ggfs. auch deren Koordinaten und Schwerewerte. Die allgemeine Höhengenauigkeit beträgt ≤ 0,001 m (relativ) und 0,016 m (absolut).
Höhenfestpunkte werden z. Zt. noch durch geometrisches Nivellement, in Form von geschlossenen Schleifen oder netzbildenden Linien, bestimmt. Deshalb spricht man auch von Nivellementpunkten (NivP).

Der Nachweis der HFP umfasst:

  • Punktdaten
  • Punktbeschreibungen
  • Punktübersichten
  • Auszüge aus den Nachweisen der Festpunkte sind entgeltpflichtig.


    Auszüge einschließlich mündlicher Auskünfte aus dem Nachweis der HFP

    Bezeichnung   Entgelt EUR
    Grundbetrag je Antrag           12,78
    zuzüglich je HFP in einem Höhenstatus             5,11

                 HFP-Beschreibung einschließlich Koordinaten und Höhen- und Schwereangaben

     
    zuzüglich je HFP für jeden weiteren Höhenstatus             3,07
    Auszüge aus den HFP-Übersichten, für jede Übersicht auf der Grundlage der TK 25           10,23

    Produktmerkmale:

    HFP-Übersicht
    HFP-Übersichten geben auf der Grundlage der Topographischen Karte 1:25000 einen Überblick über die Lage und die Verteilung der HFP im Gelände. In ihnen sind die Punktlagen der HFP durch Kreissymbole dargestellt, denen die Punktnummern beigefügt sind.

    HFP-Beschreibungen
    HFP-Beschreibungen geben Auskunft über die Lage eines Punktes zu seiner Umgebung (Lageskizze). Die Lageskizze dient in erster Linie dazu, die Festlegungen aufzufinden und auf ihre unveränderte Lage überprüfen zu können. Für die GPS-taugliche Festlegung ist ein GPS-Erkundungsbericht zu fertigen.

    Punktdaten der HFP
    Die HFP-Datei enthält für jeden HFP die Punktnummer und Namen, ebene Koordinaten, Höhenwerte, Schwerewerte und weitere Angaben zur Punktbestimmung.

    Die Punktdaten der HFP können auch in Form der „Einheitlichen Datenbankschnittstelle“ EDBS abgegeben werden.


    Höhen im Saarland, Statusangaben

    Bezugssystem

    rohe
     [m]

     normalorthometrische 
                    [m]

    Normalhöhen 
            [m]

    historische

    Geopotenzielle Koten 
            [10 m2/s2]

     Altes Netz  901        
     DHHN 12                     100         900  
     Netz 1960                     820                     420
     DHHN 85                     140         940                 440
     DHHN 92                160       960                 460
     REUN 73/86                         400

    Bei Arbeiten im Höhenfestpunktfeld dürfen immer nur Höhen eines Bezugssystems verwendet werden. Dies gilt im Land selbst und muss beachtet werden sobald bei Arbeiten die Bundesaußengrenze überschritten wird.
    Im Oktober 2005 wurden als amtlichen Höhenangaben der HFP Normalhöhen über NHN im System des Deutschen Haupthöhennetzes 1992 (DHHN 92) mit dem Höhenstatus 160 eingeführt.

    Höhenfestpunkte

    Haben Sie Fragen zu Koordinaten, Transformation oder dem Quasigeoidmodell?

    Landesamt für Vermessung, Geoinformation und Landentwicklung
    Sachgebiet 2.2
    Michael Müller
    Höhen- und Schwerefestpunkte
    E-Mail-Kontakt
    Telefon
    (0681) 9712-613
    Telefax
    (0681) 9712-200