Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Landesbetrieb für Straßenbau
 

Nach einem Jahr Bauzeit: Kreisverkehrsplatz „Gomms Mühle“ für den Verkehr freigegeben

12.11.2010

Die Kreuzung L 329/L 147 in Nonnweiler-Kastel war als Unfallschwerpunkt bekannt. Zur Entschärfung ist der Knotenpunkt zum Kreisverkehrsplatz umgebaut worden. Namensgebend für den neuen Verkehrskreisel ist das Restaurant „Gomms Mühle“. Ein Jahr hat der Umbau gedauert, gekostet hat er 985.000 Euro.

„Der Bau des Kreisverkehrs ,Gomms Mühle’ ist ein weiterer wichtiger Schritt zur baulichen und verkehrlichen Aufwertung der Nordsaarlandstraße“, betonte der Staatssekretär im Ministerium für Umwelt, Energie und Verkehr, Dieter Grünewald bei der Einweihung am Freitag. „Mit dem Kreisverkehr ist nun ein sicheres Benutzen des Knotenpunktes für alle Verkehrsteilnehmer möglich.“

Im Rahmen des Bauprojektes erfolgte der Lückenschluss der fußläufigen Verbindung von Braunshausen kommend zum Kreisverkehr.
Weiterhin wurden die beiden vorhandenen Bushaltestellen zu Straßenrandhaltestellen, den so genannten Buskaps, umgebaut. Dadurch wird eine Bevorrechtigung der Busse gegenüber den Pkws erreicht. Grünewald: „Wir wollen das Umsteigen vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel attraktiver machen.“