Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Statistik
 

September im Saarland

- Eine statistische Betrachtung -

Pressemitteilung vom 28.09.2018 - 08:00 Uhr

Der September läutet den Spätsommer ein, die Blätter verfärben sich, die Tage werden kürzer. Es ist aber auch der Monat des Schulbeginns, der Vorbereitungen für das Wintersemester an den Hochschulen und der Erntemonat schlechthin.

Das Statistische Amt des Saarlandes hat in den unterschiedlichsten Statistikbereichen den Monat September betrachtet und, wo möglich, mit einem „durchschnittlichen“ Monat im Saarland verglichen.

Wer hätte zum Beispiel gedacht, dass im September tendenziell mehr Jungen als Mädchen geboren werden? Weniger überraschend wird sein, dass sich im September deutlich mehr Paare trauen lassen als in einem durchschnittlichen Monat des Jahres.
Der September scheint auch ein Umzugsmonat zu sein: So sind in diesem Monat nicht nur überdurchschnittlich viele Zuzüge, sondern auch überdurchschnittlich viele Fortzüge zu vermelden.

Es zeigt sich aber auch, dass im September der Außenhandel Fahrt aufnimmt und eine überdurchschnittlich hohe Ein- und Ausfuhr verzeichnet. Beim Tourismus kann festgestellt werden, dass der Sommer im September noch nicht vorbei ist: Sowohl 2017 als auch 2016 lag die Anzahl der Gästeankünfte und der Übernachtungen deutlich über dem Monatsdurchschnitt dieser Jahre. Entsprechend hoch sind im Vergleich zum Durchschnittsmonat auch die Anzahl der Beschäftigten und die Umsätze im Gastgewerbe.

Interessant ist auch die Betrachtung der Herkunftsländer der Gäste im September 2017: Lediglich vier Prozent der Reisenden kommen nicht aus Deutschland oder einem anderen EU-Land. Von diesen Besucherinnen und Besuchern von „auswärts“ stammen die meisten aus den USA, gefolgt von China und Australien.

Diese und weitere Fakten finden Sie in unserem Faltblatt „Ein September im Saarland“, das hier heruntergeladen werden kann.