Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Medien-Newsroom
 

Landesregierung verleiht Herrn Hans-Georg Körbel den Titel „Staatsschauspieler“

Pressemitteilung vom 29.06.2013 - 10:00 Uhr

Der Schauspieler Hans-Georg Körbel wurde gestern Abend im Anschluss an seinen letzten Bühnenauftritt vom Ensemble des Saarländischen Staatstheaters verabschiedet. In diesem Rahmen wurde Herrn Körbel von Kultusminister Ulrich Commerçon im Namen der Landesregierung der Titel „Staatsschauspieler“ verliehen. Es war damit das erste Mal seit 10 Jahren, dass der Titel „Staatsschauspieler“ von der Landesregierung verliehen wurde.

Portrait Hans-Georg Körbel
Portrait Hans-Georg Körbel

Hans-Georg Körbel wurde am 25.01.1948 in Berlin geboren. Nach seiner Ausbildung an der Theaterhochschule Leipzig war er über viele Jahre am Staatstheater Dresden engagiert. In der ehemaligen DDR konnte er außerdem in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen glänzen. 1989 zog er mit seiner Frau in den Westen. Schnell fand er ein Engagement am Badischen Staatstheater Karlsruhe sowie in der Folge am Mainfrankentheater Würzburg, wo er u. a. den Mephisto in Goethes „Faust“ spielte. Seit der Spielzeit 2001/2002 ist er Mitglied im Schauspielensemble des Saarländischen Staatstheaters.

Zu seinen wichtigsten Rollen der letzten Jahre in Saarbrücken zählen:

-       Willy Loman in „Tod eines Handlungsreisenden“ von Arthur Miller (2005/06)

-       Dr. Schöningh in „Lulu“ von Frank Wedekind (2006/07)

-       Konsul in John von Düffels Romanadaption der „Buddenbrooks“ von Thomas Mann (2007/08)

-       Charlie Holmes in „Am Strand der weiten Welt“ von Simon Stephens (2008/09)

-       Schuckert in der Theateradaption von Rainer Werner Fassbinders „Lola“ (2009/10)

-       Claudius in „Hamlet“ von William Shakespeare (2010/11)

-       Harro Hassenreuter in Gerhard Hauptmanns „Die Ratten” (2011/12)

-       Leonato in Shakespeares „Viel Lärm um nichts“ (allein in Saarbrücken zweimal gespielt, zuletzt 2011)

-       Frank Sinatra in der Uraufführung „Kokoro“ von Nino Haratischwili (2011/12)

-       Mr. Brown in Graham Greenes „Die Stunde der Komödianten“ (2012/13)

Hans-Georg Körbel ist ein ausgesprochen spielfreudiger und phantasievoller Schauspieler. Viele Regisseure arbeiteten daher gerne kontinuierlich mit ihm. Sein komödiantisches Talent überlagert nicht, so dass er gerade brüchigen Charakteren eine ganz besondere Komplexität und Melancholie verleihen kann. Er ist ein ausgezeichneter Sprecher. Ein Schauspieler, der in hohem Maße mit seiner Stimme die Sprache eines Autors zum Klingen bringen kann. Diese besondere Fähigkeit macht er sich bei zahlreichen Tätigkeiten als Rezitator und Sprecher beim Funk zunutze.

Aufgrund der hervorragenden künstlerischen Leistungen verleiht die Landesregierung Herrn Körbel, der dem Ensemble des Saarländischen Staatstheater seit mehr als 10 Jahre angehört, den Titel „Staatsschauspieler“.

Ansprechpartner

Ministerium für Bildung und Kultur
Marija Herceg
Pressesprecherin
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-7365
Telefax
(0681) 501-7550