Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Landesbetrieb für Straßenbau
 

Neubau der Ortsumgehung Besseringen kein Problem für den Waldkindergarten

16.02.2010
Der Direktor des Landesbetriebes für Straßenbau und ein Mitarbeiter erläutern die Baumaßnahme "Ortsumgehung Besseringen"
Der Direktor des Landesbetriebes für Straßenbau und ein Mitarbeiter erläutern die Baumaßnahme "Ortsumgehung Besseringen"

Nach Auftakt der Arbeiten an der Neubautrasse für die Ortsumgehung Besseringen hatten Eltern bisher nicht bekannte Befürchtungen geäußert, die Baumaßnahme störe das Konzept und den Betrieb des Kindergartens, bei dem Natur- und Waldgelände als Treffpunkt für die Aktivitäten der Kinder im Mittelpunkt stehen.

Der Direktor des Landesbetriebs für Straßenbau, Michael Hoppstädter, hatte daraufhin angeboten, sich ein Bild vor Ort zu machen und dabei Eltern und Verantwortlichen die Baumaßnahme zu erläutern.

Die Vorstellung der Baumaßnahme und des geplanten Ablaufs übernahm Knut Conrad, Straßenplaner beim Landesbetrieb. Danach bestand Übereinstimmung, dass die Trassenführung der Ortsumgehung und die bis 2014 andauernden Bauarbeiten keine wesentlichen Beeinträchtigungen des Kindergartenbetriebs verursachen werden.

Für eine im Bereich der Trasse liegende Spielstätte bot Direktor Hoppstädter spontan eine Ersatzfläche der Bundesstraßenbauverwaltung an. Bei der Suche nach einer geeigneten Fläche bleiben Kindergartenleitung und LfS im Dialog.

Als Ergänzung des naturorientierten pädagogischen Konzepts des Waldkindergartens bot Direktor Hoppstädter zudem geführte Baustellenbesuche an. "Mal Bagger fahren" ist wohl für die meisten Kinder ein nicht alltägliches Erlebnis. 

Für die Dauer der Baumaßnahme wird der Landesbetrieb für Straßenbau ein Baubüro in Besseringen einrichten, das die interessierte Öffentlichkeit kontinuierlich über den Baufortschritt informieren wird.