Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche

Herausgeber des Portals:

Themenportale
 

Qualitätssicherung durch externe Evaluation

In ganz Deutschland sind in den letzten Jahren Verfahren der externen Evaluation von Schulen auf den Weg gebracht worden. Sie werden je nach Land unterschiedlich genannt, beispielsweise Schulinspektion, Qualitätsanalyse oder Schulvisitation. Im Saarland wurde die Bezeichnung Qualitätssicherung durch externe Evaluation gewählt.

Es geht bei der externen Evaluation ausdrücklich nicht um die Beurteilung der Arbeit einzelner Lehrkräfte, sondern um eine konstruktive Rückmeldung an die gesamte Schulgemeinschaft zu ausgewählten Teilaspekten der schulischen Arbeit, wie zum Beispiel:

-  Kooperation zwischen Schulleitung, Kollegium, Eltern und  außerschulischen Partnern,
-  Unterrichtsklima,
-  Methodenvielfalt,
-  Regeln und Vereinbarungen,
-  Transparenz der Leistungsanforderungen,
-  Hausaufgabenpraxis,
-  Schulzufriedenheit,
-  Schulorganisation und Schulentwicklung.

Wichtigstes Ziel der externen Evaluation ist die Anregung einer systematischen Schul- und Unterrichtsentwicklung.
Wissenschaftlich begleitet wird die externe Evaluation durch die Universität Erfurt.
Das saarländische Konzept wurde vom dortigen Fachbereich Erziehungswissenschaft begutachtet.
Zwei Gutachten, eines für die Grundschulen und ein zweites für die weiterführenden Schulen, sind auf den nachfolgenden Seiten zu finden.