Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Bildungsserver
 

3. Saarländischer Medienkompetenztag - Rückblick und Materialien

Unter dem Motto Souverän in der digitalen Welt fand am 19. Oktober 2017 der 3. Saarländische Medienkompetenztag der AG Medienkompetenz im Bildungszentrum der Arbeitskammer in Kirkel statt. Über 100 pädagogische Fachkräfte, Erzieher_innen, Sozialpädagog_innen und Lehrkräfte informierten sich in Vorträgen und diskutierten während der Impulse und Praxisworkshops über das Themenfeld „Digitale Medien im pädagogischen Einsatz“.

Vorträge und Workshops gaben aus verschiedenen Blickwinkeln Gelegenheit, Einblicke in die Praxis der Themenbereiche zu erhalten.
Vorträge und Workshops gaben aus verschiedenen Blickwinkeln Gelegenheit, Einblicke in die Praxis der Themenbereiche zu erhalten.

In einer sich ständig wandelnden digitalen Welt ist es wichtig, Medien kritisch hinterfragen zu können. Prozesse eigener Meinungsbildung und das Vertreten eigener Meinungen sind nicht nur wesentliche Medien- und Lebenskompetenzen, sondern auch wichtige Bildungsziele in Schulen.
Doch wie können „Digitale Trends“, von Social Media bis hin zu Virtual Reality, genutzt werden, um Entwicklungs- und Kompetenzräume zu schaffen?
Beim 3. Saarländischen Medienkompetenztag sprach Prof. Dr. Herbert Scheithauer in seiner Keynote über Zusammenhänge zwischen Medien- und sozialer Kompetenz und erörterte Möglichkeiten, die der Sozialraum „Schule“ und der Unterricht bieten, Heranwachsenden einen souveränen und kritischen Umgang mit Medien zu vermitteln.

Im Anschluss boten parallel stattfindende Impulse und Workshops Einblicke rund um das Themenfeld „Digitale Medien im pädagogischen Einsatz“ (Links und Materialien s. Box rechts).

Praxisworkshops:

Praxis 1: Coding (GMK):

Der Workshop gab einen Einblick in die Grundlagen der Programmierung. Wie man sich ohne große Programmierkenntnisse dennoch spielerisch und kreativ abseits kryptischer Programmiersprachen dem Thema nähern kann, wurde an verschiedenen Programmierstationen erfahrbar. Steuern mit Piktogrammen kleine Roboter auf dem Bildschirm, spielen mit Hilfe der Makey Makey-Platine mit Bananen Klavier oder testen der Reaktionsfähigkeit auf einer computergesteuerten Tanzmatte. Stationen: Lego-Programmierbaukasten, Makey-Makey Platine, Robologic etc.)

Leitung: GMK (Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultuer e.V.)

Praxis 2: Social-Media Spiel (Jugendserver Saar):

Am Brettspiel „StartSpiel“ konnte die Begeisterung um Likes und Herzchen verschiedener Online-Tools erlebt werden. „Das StartSpiel", ein Kooperationsprojekt von  Spieltz, Okahraund stARTconference, zeigt auf unterhaltsame Art, wie man sich im Web verhalten sollte, welche Chancen dieses Medium bietet und welche Gefahren lauern. Wer ist am erfolgreichsten im Social Web, gewinnt durch gekonnten Umgang mit Social Media Tools die meisten Freunde und damit die wertvollste Online-Identität – gemessen in Social Media Dollar? Doch Vorsicht, genauso schnell tritt man auch ins Webnäpfchen und verliert Freunde und Dollar! Mehr Informationen auch unter: http://startspiel.spieltz.de/startspiel-social-media-brettspiel/

Leitung: Jugendserver-Saar

Praxis 3: Calliope (LPM):

Mit dem Auftakt zu der Fortbildungsreihe für den Einsatz des „Calliope Mini“ startete das Saarland als erstes Bundesland mit den Schulungen der Lehrkräfte zum Umgang mit dem Minicontroller. Der „Calliope Mini“ ist ein Board mit einem Display aus 25 LEDs, welches es ermöglicht, mit nur wenigen Klicks eigene Programme zu erstellen. Das Gerät hat einen Lautsprecher, ein Mikrofon und zwei programmierbare Buttons. Das Board enthält außerdem einen Lagesensor mit Bewegungssensor und Kompass sowie ein Bluetooth-Modul, um mit anderen Geräten zu kommunizieren. Das Saarland war das erste Bundesland, in dem Mini-Computer in den Grundschulunterricht eingebunden wurden. Mit ihm sollen Schülerinnen und Schüler ab der dritten Klasse verstehen, wie Computer funktionieren und eine erste Vorstellung entwickeln, was Programmierung bedeutet. Die Schülerinnen und Schüler entwickeln kreativ und problemlöseorientiert Ideen und ein Verständnis, wie informatische Prinzipien funktionieren. In dem Workshop wird der Mini vorgestellt.

Leitung: LPM (Landesinstitut für Pädagogik und Medien)

Praxis 4: IDeRBlog (LPM):

Eine der grundlegenden Fertigkeiten, die in der Schule vermittelt werden soll, ist das Schreiben. Es gehört wie Lesen und Rechnen zu den Schlüsselqualifikationen und ist für eine erfolgreiche Teilnahme am schulischen Unterricht, wie auch später als Erwachsene/r für die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben, unentbehrlich. Die Existenz von Computern, Tablets und Handys ermöglicht Schülerinnen und Schülern einen neuen Zugang zum Schreiblernprozess. Diesen neuen Aspekt greift das Erasmus+ Projekt „IDeRBlog“ auf. Die im Rahmen des Projekts entstehende Internetplattform bietet Schülerinnen und Schüler ab  8 Jahren die Möglichkeit, das orthografisch richtige Schreiben im Umgang mit neuen Medien zu erwerben. Die Plattform steht allen Nutzerinnen und Nutzern frei zur Verfügung. Im Workshop wurde die Plattform IDeRBlog mit ihren Funktionalitäten vorgestellt.

Downloads

AG Medienkompetenz

Logo AG Medienkompetenz

Die Arbeitsgemeinschaft Medienkompetenz hat es sich zur Aufgabe gemacht, über neueste Entwicklungen im Medienbereich, speziell Medienkompetenz, zu informieren und aufzuklären.

mehr »