Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Polizei
 

Adressennachweis von Errichtern mechanischer Sicherheitseinrichtungen

Polizei und Handwerk in Kooperation für die Sicherheit des Bürgers

Rat suchende Bürger können sich bei der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Landespolizeipräsidiums (LPP)  nicht nur fachkundig über Sicherungstechnik gegen Einbruchsdiebstähle beraten lassen, sondern nun anhand einer Liste auch gleich durch das LPP qualifizierte Fachbetriebe für deren Einbau heraussuchen. Diese neu eingeführte "Errichterliste Mechanik" stößt sowohl bei den Fachbetrieben als auch beim Bürger auf positive Resonanz!

Nachgerüstete Türen und Fenster sind nur schwer aufzubrechen !!
Nachgerüstete Türen und Fenster sind nur schwer aufzubrechen !!

Umfragen zufolge verfügt die Polizei in Fragen von Kriminalitätsbekämpfung und - vorbeugung aus Sicht der Bevölkerung wie keine andere gesellschaftliche Institution über Kompetenz und Fachwissen. Die Polizei genießt Vertrauen.

Im Saarland nehmen die Fachleute beim Landespolizeipräsidium (LPP) im Dezernat LPP 246 (Polizeiliche Kriminalprävention und Opferschutz) die Aufgaben kriminalpolizeilicher Beratung wahr. Die Anzahl der Beratungsersuchen aus der Bevölkerung zeigt, dass ein ständig steigendes Interesse an Möglichkeiten des Einbruchsschutzes besteht.

Die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle empfehlen u. a. die sicherungstechnische Nachrüstung von Türen und Fenstern mit mechanischen Sicherungseinrichtungen. Voraussetzung für die Wirksamkeit dieser Einrichtungen ist jedoch auch die fachgerechte Montage.

Bei kriminalpolizeilichen Beratungen wurde immer wieder nach Fachfirmen gefragt, die für kompetente Kundenberatung und fachmännische Montage empfohlen werden können. Aus Gründen der Neutralitätsverpflichtung konnten bisher vom Landespolizeipräsidium keine Firmen benannt werden.

Durch die Umsetzung des sogenannten "Bundeseinheitlichen Pflichtenkatalog für Errichterfirmen von mechanischen Sicherungseinrichtungen" können sich nun nach einem vorgegebenem Verfahren Betriebe durch das LPP Saarland zum "Fachbetrieb für Gebäudesicherheit" qualifizieren lassen. Diese Firmen verpflichten sich zur kompetenten Kundenberatung und sicherheitstechnisch fachgerechten Montage von Nachrüstprodukten, insbesondere an Türen und Fenstern mit mechanischen Sicherungseinrichtungen.

Die unten aufgeführten Links führen zur aktuellen Errichterliste und zum bundeseinheitlichen Pflichtenkatalog für die Errichterfirmen.

  • Errichterliste Mechanik (PDF 0,08 MB)

Aufnahmekriterien für interessierte Fachunternehmen

In den Errichternachweis werden Firmen aufgenommen, die sich dem bundeseinheitlichen Aufnahmeverfahren erfolgreich unterzogen haben. Dazu einige Informationen:

Nach einer Umfrage wünschen knapp 60 Prozent der Befragten Informationen zum Einbruchschutz. Die Polizei verfügt in Fragen der Kriminalitätsbekämpfung und -vorbeugung aus Sicht der Bevölkerung wie keine andere Institution sonst über Kompetenz und Fachautorität. Sie genießt Vertrauen - auch und gerade wegen der Neutralität der kriminalpolizeilichen Beratung zum Einbruchschutz.

Im Saarland wird diese Aufgaben durch die Fachberater beim Landespolizeipräsidium, Dezernat LPP 246 (Polizeiliche Kriminalprävention und Opferschutz), wahrgenommen, mit ständig steigendem Anfrageaufkommen für Beratungen. Dabei wird sehr oft die Frage nach geeigneten Errichterfrimen gestellt. Aufgrund der Verpflichtung zur Neutralität konnten bisher jedoch keine Firmen benannt werden.

Durch die Umsetzung des "Bundeseinheitlichen Pflichtenkataloges für Errichterunternehmen von mechanischen Sicherungseinrichtungen" wird der Neutralitätsgrundsatz nicht verletzt, da alle Firmen des betreffenden Handwerks das Qualifizierungsverfahren auf Antrag durchlaufen und die Berechtigung zur Aufnahme in den Errichternachweis erwerben können. Auch wird nicht in den freien Markt eingegriffen, da kein bestimmtes Unternehmen benannt wird. Der Ratsuchende hat an Hand der Liste die freie Wahl unter den aufgeführten Firmen.

Die Durchführung der Qualifizierung für interessierte Fachunternehmen aus allen Innungsbereichen übernimmt das Landespolizeipräsidium in Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer des Saarlandes.


Kontakt

Landespolizeipräsidium - LPP 2 -Kriminalitätsbekämpfung/Landeskriminalamt
Dezernat LPP 246 Kriminalprävention und Opferschutz
Wolfgang Leidinger
Graf-Johann-Straße 25 - 29
66121 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 962-2860
Telefax
(0681) 962-2865