Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Bildungsserver
 

Berufs- und Studienorientierung

Ein zentraler Auftrag der allgemeinbildenden Schulen besteht darin, Schülerinnen und Schülern eine fundierte Entscheidung für einen Beruf zu ermöglichen und ihnen den Weg in ein erfolgreiches Arbeitsleben zu ebnen. Besonders wichtig ist es, dass die Schülerinnen und Schüler in einem frühen Stadium mit dem Berufs- und Arbeitsleben vertraut gemacht werden indem sie eigene Erfahrungen “vor Ort” gewinnen und Grundlagen einer ökonomischen Bildung erwerben. Dabei spielt die Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft eine zentrale Rolle. Immer wieder wird im Unterricht die direkte Begegnung mit der Arbeitswelt gesucht beispielsweise bei Betriebserkundungen und Betriebspraktika, durch die Einbeziehung von Experten aus der Wirtschaft oder auch indem Schülerinnen und Schüler eigene Schülerfirmen gründen und ihre Geschäftsideen vermarkten.

Business Buero und Beruf 70

Kontakt

Ministerium für Bildung und Kultur
Referat B 3
Dr. Erika Heit
Trierer Str. 33
66111 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-7519
Telefax
(0681) 501-7442

Richtlinien zur Berufs- und Studienorientierung an allgemein bildenden Schulen (vom 6.12.2016)

Eine fundierte Berufs- und Studienorientierung ist Grundlage für eine aktive Gestaltung der eigenen Bildungs- und Berufsbiografie. Ihr Erziehungs- und Bildungsauftrags verpflichtet Schulen, ihren Beitrag zur Berufs- und Studienorientierung von Jugendlichen zu leisten. Zur Konkretisierung dieses Erziehungs- und Unterrichtsauftrags wurden die hier veröffentlichten Richtlinien erarbeitet.

Weitere Downloads

Text der Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit zwischen Schule und Berufsberatung im Saarland

In der "Rahmenvereinbarung über die Zusammenarbeit von Schule und Berufsberatung im Bereich der Berufs- und Studienorientierung im Saarland" werden verbindliche Regelungen für die zukünftige Zusammenarbeit von saarländischen Schulen und der Berufsberatung festgelegt.