Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Verkehr
 

Stadtradeln Saar - Radeln für ein gutes Klima

Kampagne STADTRADELN Saar - Save the Date: Auftaktveranstaltung am 26. Mai 2018 in Homburg
Kampagne STADTRADELN Saar - Save the Date: Auftaktveranstaltung am 26. Mai 2018 in Homburg

Die Vorteile des Fahrrads als alltägliches Verkehrsmittel sind zahlreich. Vor allem über kürzere Distanzen und im dichten Stadtverkehr ist das Fahrrad das flexiblere und oft auch schnellste Verkehrsmittel. Neben dem hohen Mobilitätsgrad, den das Rad als Tür-zu-Tür-Verkehrsmittel mit sich bringt, hat es auch einen äußerst geringen Platzbedarf und ist weniger aufwendig in der Wartung als ein Auto.

Aber nicht nur für den Radfahrer bringt der Drahtesel viele Vorteile mit sich, auch unsere Umwelt profitiert von seiner verstärkten Nutzung. Aktuell erfolgt die Hälfte aller Fahrten mit dem Auto über eine Entfernung von weniger als fünf  Kilometern. Neben der Belastung durch Abgase, die mit der häufigen Nutzung des Autos einhergeht, ist auch die Lärmbelastung durch den motorisierten Verkehr oft ein Kernproblem vieler Städte und Gemeinden und bedeutet für die Anwohnerinnen und Anwohner meist eine Einschränkung der Lebensqualität. Auch hier schlägt das Rad dem Auto ein Schnippchen: Es ist leise, verursacht weniger Parkdruck in den Innenstädten, erzeugt nur geringe Kosten und ist nahezu für jeden verfügbar.

Fahrradfreundliche Orte und Regionen werden meist als sympathisch und lebenswert wahrgenommen: Sie ziehen Familien an und strahlen Lebendigkeit aus. Radverkehr steht daher nicht nur für nachhaltige und gesunde Mobilität, sondern auch für moderne Städte und Gemeinden. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr unterstützt die Kommunen im Land bei dem Ziel, das Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger für die Vorteile des Fahrrades als Verkehrsmittel zu schärfen, in dem es Projekte unterstützt, die sich dem Thema Alltagsradverkehr widmen und dieses in das öffentliche Interesse rücken. Ein solches Projekt ist auch die bundesweite Kampagne "Stadtradeln". Im Rahmen eines jährlichen Wettbewerbs zielt die Kampagne darauf ab, Bürgerinnen und Bürger für die Nutzung des Fahrrads im Alltagsverkehr zu gewinnen. Seit 2016 ist auch das Saarland Partner der Kampagne. Das Wirtschaftsministerium übernimmt die Teilnahmegebühr für die Kommunen und unterstützt bei der Öffentlichkeitsarbeit. Für die bestplatzierten Kommunen werden hochwertige Preise vergeben, ebenso für die Kommunen, die erstmals am Stadtradeln teilnehmen und unter den Neueinsteigern die höchste Zahl an Teilnehmern zu verzeichnen haben. Unterschieden werden bei der Preisvergabe die Kommunen mit dem fahrradaktivsten Kommunalparlament, Kommunen mit den meisten Radkilometern und Kommunen mit den meisten Radkilometern pro Einwohner/in.

Stadtradeln 2017 mit Anke Rehlinger
Stadtradeln 2016

Kontakt

Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr
Gregor Speicher - Koordinator der AG Alltagsradverkehr
Franz-Josef-Röder-Straße 17
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-4218
Telefax
(0681) 501 - 2282
Jessica Rupp - Organisation
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501- 4107
Telefax
(0681) 501 - 2282

Stadtradeln bundesweit

Stadtradeln bundesweit

Die Kampagne findet deutschlandweit 2017 bereits zum zehnten Mal statt.

Downloads