Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche

Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

 

„Meilenstein der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit“ – Vertreter der Großregion unterzeichnen Charta der Landwirtschaft

Die Charta unterstreicht die vielfältigen Aufgaben, die die Landwirtschaft in den Bereichen Ökonomie, Ökologie sowie durch soziale und kulturelle Funktionen ausübt. Sie unterstreicht die Tatsache, dass die Probleme in allen Teilen der Großregion die gleichen oder zumindest vergleichbar sind und stärkt somit das Gefühl der Zusammengehörigkeit.

 mehr »

Nachtbus für die LEADER-Region Merzig-Wadern – Umwelt-Staatssekretär Krämer überreicht zwei Förderbescheide

Im Kreis Merzig-Wadern soll künftig ein Nachtbus an den Wochenenden für die sichere Heimkehr der jungen Leute aus Wadern, Weiskirchen, Losheim oder Nunkirchen sorgen. Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Land zum Leben Merzig-Wadern e.V.  hat jetzt für das LEADER-Projekt Nachtbus eine Förderung von rund 37.000 Euro aus Mitteln des Landes und der Europäischen Union (ELER-Förderung) erhalten.

 mehr »

Minister Jost: „Oberwürzbach bewegt“ – Neues Multifunktionsspielfeld in St. Ingbert- Oberwürzbach kommt

Im Rahmen des Dorffestes in dem St. Ingberter Stadtteil Oberwürzbach hat Umweltminister Reinhold Jost einen Zuwendungsbescheid über 63.000 Euro an den Oberbürgermeister der Stadt, Hans Wagner, übergeben. Mit diesen Mitteln wird der Bau eines Multifunktionsspielfeldes in Oberwürzbach finanziert.

 mehr »

Das Umweltministerium lud zur ersten saarländischen Nachhaltigkeitskonferenz ein

Mit Beschluss des Ministerrats vom 24. Februar 2015 hat die saarländische Landesregierung damit begonnen, eine Nachhaltigkeitsstrategie für das Saarland zu erarbeiten. Mit ihr sollen die ökonomischen, ökologischen und sozialen Leitplanken der Landespolitik gesetzt und die Kompetenzen im Bereich Nachhaltigkeit zusammen mit der Gesellschaft gebündelt werden.

 mehr »

Umweltminister Jost: Saarland wird seine Interessen im Genehmigungsverfahren für das Endlagerprojekt in Bure vertreten

Minister Jost: „Im Übrigen bleibt es bei unserer Position: Wir wollen nicht noch eine atomare Einrichtung in der Großregion.“ Notfalls wolle man auch den Klageweg prüfen.

 mehr »

Höfken und Jost starten Webseite zu Radioaktivitätswerten der Großregion: „Stündlich aktuelle und grenzübergreifende Information für Bürger“

„Das Messnetzwerk dient der Transparenz und Information sowie als Frühwarnung im Falle eines nuklearen Unfalls. Mehr Sicherheit wird es jedoch erst geben, wenn die risikoreichen, überalterten Atomkraftwerke in der Großregion abgeschaltet werden. Dafür setzen sich die Landesregierungen in Mainz und Saarbrücken auf allen politischen Ebenen ein“, betonten die beiden Minister.

 mehr »

Vögel in Not – Neuer Flyer des Umweltministeriums bietet Tipps und Informationen

Ein neuer Flyer des Umweltministeriums nennt die Adressen der Auffangstationen und informiert über den richtigen Umgang mit hilflosen und verletzten Vögeln.

 mehr »

Verbraucherrechte im Urlaub: Minister Jost gibt Tipps für Reisende

Die Sommerferien stehen vor der Tür, und viele Saarländerinnen und Saarländer brechen auf in den Urlaub. Leider kommt es immer wieder vor, dass sich die Ankunft am Zielort verzögert: Der Anschlusszug wurde wegen einer Verspätung verpasst, der Flug ist überbucht oder wurde gestrichen.

 mehr »

Umweltminister Jost: „Das Ozonloch wird kleiner – Die Herausforderung bleibt“

„Das ist ein enormer Erfolg. Die Anstrengungen der internationalen aber auch nationalen Klima- und Umweltpolitik in den vergangenen Jahrzehnten haben sich gelohnt“, resümiert Jost.

 mehr »

Wenn Tiere aus dem Ausland mitgebracht werden – Minister Jost: Auf vollständige Papiere und Tollwutschutz achten!

Im Saarland finden in steigender Zahl Hunde und Katzen aus dem Ausland ein neues Zuhause. Das meist gut gemeinte Mitnehmen herrenloser Tiere birgt aber erhebliche Risiken. Darauf weist der für Tierschutz zuständige Minister Reinhold Jost hin.

 mehr »

wechseln zu: Umweltstaatssekretär Krämer besucht Katholisches Kinderhaus St. Jakobus – Neues Projekt bringt Bienen in den Alltag der Kleinsten

Umweltstaatssekretär Krämer besucht Katholisches Kinderhaus St. Jakobus – Neues Projekt bringt Bienen in den Alltag der Kleinsten

Im Katholischen Kinderhaus St. Jakobus in Weiskirchen geht es manchmal turbulent zu: 70 Kinder entdecken, spielen und lernen jeden Tag etwas Neues. Zu den besonderen Attraktionen im Alltag der Kinder gehört seit einiger Zeit ein eigenes Bienenvolk mit einem von den Kindern gestaltetes Bienenhaus auf dem Gelände des Kinderhauses.

mehr »
wechseln zu: Eppelborner „Hellbergbad“ jetzt auch EMAS-zertifiziert

Eppelborner „Hellbergbad“ jetzt auch EMAS-zertifiziert

Die Einrichtung eines freiwilligen Umweltmanagementsystems und der Umweltbetriebsprüfung (EMAS) in Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern wird seit Beginn dieses Jahres durch das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz gefördert. EMAS stellt ein effektives Instrument der Eigenüberwachung für Unternehmen und Betriebe dar, mit dessen Hilfe negative Auswirkungen auf die Umwelt gemindert werden können.

mehr »
wechseln zu: Umweltministerium stellt personelle Unterstützung der Wildvogelauffangstation sicher

Umweltministerium stellt personelle Unterstützung der Wildvogelauffangstation sicher

Umweltstaatssekretär Roland Krämer hat an den stellvertretenden Landesvorsitzenden des NABU-Landesverbandes Saarland, Rudi Reiter, einen Zuwendungsbescheid über 20.000 Euro überreicht. Die finanziellen Mittel sollen die personelle Unterstützung für die Wildvogelauffangstation in Püttlingen bis Ende 2017 sicherstellen.

mehr »
wechseln zu: Anerkennung des Saarlandes als BHV1-freies Gebiet

Anerkennung des Saarlandes als BHV1-freies Gebiet

Seit dem 7. Juli 2016 ist das Saarland bei der Europäischen Kommission als BHV1-freies Gebiet offiziell anerkannt. Bei BHV1 handelt es sich um eine virusbedingte Krankheit der Rinder, die zu hohen wirtschaftlichen Verlusten in Form von Milchrückgang, Aborten und Todesfällen in den Rinderbeständen führen kann. Für den Menschen ist das BHV1-Virus völlig ungefährlich.

mehr »
wechseln zu: Experten raten Tierhaltern zur freiwilligen Blauzungen- Impfung

Experten raten Tierhaltern zur freiwilligen Blauzungen- Impfung

Bei über 300 durchgeführten Untersuchungen im Saarland Ende vergangenen Jahres konnte die Blauzungenkrankheit nicht festgestellt werden. Die Blauzungenkrankheit ist seit langem in wärmeren Regionen bekannt und befällt dort insbesondere Schafe und zum Teil auch Rinder.

mehr »

Sie finden uns auch auf...

Umweltdatenkatalog

Umweltdatenkatalog
Der Umweltdatenkatalog gibt Auskunft über Umweltdaten, die von Behörden erhoben und gespeichert werden.

Newsletter abonnieren

Regelmäßig per E-Mail: Informationen zu den Themen des Ministeriums für Umwelt und Verbraucherschutz