Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche
Bildungsserver
 

Gymnasiale Oberstufe (GOS)    Seite vorlesen lassen

Mehr Allgemeinbildung, weniger Spezialisierung

Gymnasiale Oberstufe am allgemein bildenden achtjährigen Gymnasium
Die gymnasiale Oberstufe umfasst an allgemein bildenden achtjährigen Gymnasien die Klassenstufen 10 bis 12. Der Klassenstufe 10, in der der Unterricht noch im Klassenverband erteilt wird, kommt im achtjährigen Gymnasium als Einführungsphase eine besondere Gelenkfunktion zu. Mit Beginn der Hauptphase belegt jeder Schüler und jede Schülerin sowohl die drei Kernfächer Deutsch, Mathematik und Fremdsprache (zwei davon auf erhöhtem Anforderungsniveau in sogenannten E-Kursen) als auch – auf grundlegendem Niveau in G-Kursen – ein gesellschaftswissenschaftliches und ein naturwissenschaftliches Fach, ein künstlerisches Fach, Religion, Sport sowie ein Neigungsfach und das Seminarfach. Die gymnasiale Oberstufe am allgemein bildenden achtjährigen Gymnasium kann auch von Schülerinnen und Schülern der Gemeinschaftsschulen mit einer Übergangsberechtigung für die gymnasiale Oberstufe besucht werden.

Gymnasiale Oberstufe an Oberstufengymnasien
Die Beruflichen Gymnasien, das Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium und das Technisch- Wissenschaftliche Gymnasium sind dreijährige Oberstufengymnasien. Sie nehmen Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule mit einer Übergangsberechtigung für die gymnasiale Oberstufe oder Gymnasiasten mit der Versetzung nach Klassenstufe 10 auf. An allen Standorten kann die allgemeine Hochschulreife erworben werden. An den Beruflichen Gymnasien, am Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium und am Technisch-Wissenschaftlichen Gymnasium wird in der Hauptphase das berufliche Profilfach als E-Kurs belegt. Am Technisch-Wissenschaftlichen Gymnasium Dillingen ist ein allgemein bildender Zweig der gymnasialen Oberstufe eingerichtet.