Saarland.de - Startseite
   Benutzerhinweise    Inhalt    Suche

Gesundheit

 

Saarland gegen Darmkrebs - Machen Sie mit!

Im Darmkrebs-Infomobil können sich Bürger beraten lassen. Ein ganzes Jahr ist der Bus bei Veranstaltungen im Saarland unterwegs.
Mehr als 60.000 Menschen in Deutschland und über 900 Saarländerinnen und Saarländer erkranken pro Jahr an Darmkrebs, der häufigsten Krebsart in Deutschland.
 
Fast 50 Prozent der Betroffenen sterben jährlich an den Folgen von Darmkrebs – im Saarland sind es derzeit über 400 Personen pro Jahr.
 
Mit modernen Vorsorgemaßnahmen kann die Erkrankung wie keine andere Krebserkrankung verhindert werden. Bei rechtzeitiger Früherkennung des Darmkrebses liegen die Heilungschancen bei über 90 Prozent.
 
Auch wenn Sie sich topfit fühlen: nur durch einen Stuhltest und/oder eine Darmspiegelung können Sie sich Gewissheit verschaffen, denn im Frühstadium verursacht der Darmkrebs keinerlei Beschwerden. In der Regel entsteht er aus gutartigen Polypen, die erst im Laufe von 7 bis 10 Jahren zu bösartigen Tumoren entarten. Treten Symptome wie krampfartige Schmerzen, Müdigkeit und Gewichtsverlust auf, ist die Erkrankung schon fortgeschritten.

SAMS: Eine wichtige Präventionsstudie für das Saarland

SAMS: Eine wichtige Präventionsstudie für das Saarland

"Saarland gegen Darmkrebs - Machen Sie mit!" - Das die Darmkrebsfrüherkennung wirkt, ist belegt. Trotzdem ist die Inanspruchnahme in der Bevölkerung recht gering und entspricht nicht dem Risiko. So nehmen zum Beispiel deutlich weniger Männer an dem Programm teil, obwohl sie ein wesentlich höheres Erkrankungsrisiko haben als Frauen.

"Saarland gegen Darmkrebs - Machen Sie mit!"

Kontakt

Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie
Annette Reichmann
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Franz-Josef-Röder-Straße 23
66119 Saarbrücken
E-Mail-Kontakt
Telefon
(0681) 501-3097